Alle unter Trauma verschlagworteten Beiträge

Am liebsten möchte ich sterben ..

sagte meine Klientin gestern. „Ich halte dieses Gefühl kaum mehr aus. Ich gehe langsam daran zu Grunde, wenn sich nichts ändert. Ich habe schon so viel getan, wirklich, aber egal was ich mache, es ändert sich nichts; ich schaffe es nicht mehr, am liebsten möchte ich sterben.“ Ich kenne diese Qual und ich kenne das Gefühl dahinter gut. Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man einerseits nichts mehr fühlen kann und andererseits große Angst davor hat, von diesen schwarzen Depressionen wie durch einen Sog in ein dunkles Loch gezogen zu werden, weil man den Schmerz nicht mehr aushält. Ich erfahre es täglich in meiner Arbeit mit Menschen und ich erlebe es mit Menschen, die mir nahe stehen. Alle diese Menschen verbindet ein verzweifeltes und/oder total erstarrtes Inneres Kind, das sich durch nichts trösten oder heilen lässt. Ja, das gibt es. Und dieses Kind will wirklich sterben, sofort. Es will nicht mehr da sein, es will nicht über rosa Wiesen im strahlenden Lavendellicht dahin tanzen. Es ist meistens eiskalt – dort wo das Kind sich …

Was ist TRE?

Video über TRE – Tension & Trauma Releasing Exercises ist eine einfach zu erlernende Übungsreihe, die es Körper und Psyche ermöglicht zu einem natürlichen Gleichgewicht zurückzukehren. Auf die Durchführung von speziellen Übungen reagiert der Körper mit Zittern, welches als Lösungsmechanismus für Stress und Trauma verstanden wird. In diesem Video erfahren Sie mehr über die TRE-Übungsreihe, die Hintergründe, ihren Erfinder Dr. David Berceli. Bei Fragen oder Anregungen dürft ihr mir wie immer gerne schreiben .. Danke für deine Aufmerksamkeit und fürs Teilen 😃 Und natürlich würde ich mich über einen Kommentar von dir hier im Blog sehr freuen. Ich möchte wissen ob meine Tipps dir weiterhelfen, ob du sie gut findest oder ob du andere Vorschläge hast. Lass es mich wissen. Ich bin wirklich daran interessiert dir weiter zu helfen. Foto credit: © ESTUDI M6 – Shutterstock/com Melde dich für meinen „NEWSLETTER“ an (unter Newsletter ganz oben). Du bekommst exklusive passwortgeschützte Blogartikel von mir und Steven Black & meine geführten Meditationen nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Krisenmanagement

Tagesimpuls 8.2.17 Krise bedeutet: Drama, Alarm, Stress, Schock, starke innere Unruhe. Du hast keinen Ausweg mehr. Die alten Überlebensstrategien greifen nicht mehr. Krise bedeutet: Der Teil in dir, der die größte Panik hat, übernimmt. Alles was bis jetzt funktioniert hat, bricht weg. Krise bedeutet: Angst und Verzweiflung. Krise stellt die Frage: Was passiert, wenn ich das nicht mehr in die Reihe bekomme? Krise wird gefühlt zur existentiellen Bedrohung. Krise bedeutet Verlust. Krise fühlt sich an, wie ein Abgrund in den man fällt. Krise bedeutet aber auch eine (neue) Chance … Keine Krise erledigt sich von Heute auf Morgen. In der Krise gilt: Lebe von Moment zu Moment. Und das bedeutet: Brich deinen Tag in einzelne Segmente, kleine ZeitPortionen, in denen du nur das tust, was du wirklich schaffen kannst und was dir möglich ist. Hör auf dich anzutreiben oder zu überfordern – es nützt sowieso nichts. Tägliche Hilfe in Krisen: Erkenne an, was ist. Du kannst es im Moment nicht ändern. Steh dazu! Fühle den Teil in dir der Widerstand leistet – Widerstand verstärkt, was …

Irrungen und Verwirrungen

Dieser Exklusivartikel ist jetzt freigegeben und wurde neu überarbeitet.. Das ist der 2. Artikel aus der Exklusivreihe, geschrieben von Steven Black. Auf seinem Blog schreibt er über viele Themen die sich rund um Bewusstsein, Transformation und andere Themen drehen. Meistens schreibt er über aktuelles Zeitgeschen und was ihn gerade beschäftigt und inspiriert. Wenn du ihn näher kennenlernen möchtest, bist du herzlich eingeladen auf seinem Blog vorbeizuschauen. Geschrieben von Steven Black Mir begegnet immer wieder die Ansicht, dass diese Art von Arbeit und Auseinandersetzung mit sich selbst nur Leute machen müssten, die schwere Traumata erlebten. Die entweder sexuellen und/oder schweren physischen Missbrauch oder andere extreme Demütigungen erlitten haben. Mal abgesehen davon, dass solche massiven Formen von Traumata tatsächlich in die Hände von speziell dafür ausgebildeten Fachkräften gehört und mit spiritueller Entwicklung nicht zusammengewürfelt werden sollte – erleben alle Menschen traumatische Erfahrungen und viele davon wurzeln in den Kindheitsgeschichten. Deren Nachwirkungen wir bis in die heutige Gegenwart spüren. Es ist eine Last, die wir tragen, bis wir die Kraft und den nötigen Mut haben, diese prozessieren können. …

Du fühlst bevor du denkst

Dieser Exclusivartikel ist jetzt freigegeben .. Liebe Leserin, Liebe Leser, Der Autor dieses Artikels möchte sich bei dir vorstellen. Mein Name ist Steven Black und ich schrieb diesen Beitrag exklusiv für die Abonnenten der CoReOn Academy – in welcher alle Projekte von Renate zusammen laufen. Ich arbeite seit Jahren mit Renate, um mich persönlich, spirituell und emotional weiterzuentwickeln und ich bin stolz darauf, mit ihr zusammen die CoReOn Academy in die nächsten Entwicklungsstufen begleiten zu dürfen. Auf meinem Blog schreibe ich über viele Themen die sich rund um Bewusstsein, Transformation und andere Themen drehen. Meistens schreibe ich über aktuelles Zeitgeschen und was mich gerade beschäftigt und inspiriert. Wenn du mich näher kennenlernen möchtest, bist du herzlich eingeladen auf meinem Blog vorbeizuschauen. geschrieben von Steven Black: Jeder Mensch hat einen physischen Körper der als Kulminationspunkt seiner energetischen, feinstofflich basierten Körper dient. Man sagt auch Energiekörper dazu. Der physische Körper ist der Brennpunkt des gesamten, aus all den verschiedenen, feinstofflichen Körpern und Schichten bestehenden Feldes, welche zusammen den Körper formen, ernähren, beleben und durchdringen. Das ganze Feld …

Traumaheilung durch Radikale Erlaubnis

Buchtipp „Traumaheilung durch Radikale Erlaubnis – Mein Leben mit Trauma“ von Mike Hellwig Das brandneue Buch von Mike Hellwig ist sehr empfehlenswert, informativ und sehr berührend! (Mike Hellwig lebt in Hamburg und arbeitet als systemischer Therapeut, Seminarleiter und erfolgreicher Buchautor. Seit 2005 entwickelt er seinen eigenen therapeutischen Ansatz, die Radikale Erlaubnis, und gibt seitdem Seminare und Ausbildungen in seiner Methode.) Den Weg aus der toxischen Scham, die jedes Trauma hinterläßt, hat Mike Hellwig in jahrzehntelanger Erforschung gesucht, die Essenz seiner Arbeit legt er nun in diesem Buch vor: Die Radikale Erlaubnis für alles, was in uns ist. Der erfahrene Therapeut und Autor spricht in diesem Buch auch offen über seine eigene, von schwerem Kindheitstrauma geprägten Geschichte und zeigt auf, wie die bewusste Wiedererfahrung unseres Traumas zu einer Aussöhnung in der tiefsten Tiefe mit uns selbst führt. „Das, was wir vor der bewussten Wiederbegegnung mit unserem Trauma unbedingt verborgen halten mussten, was niemand von uns je wissen durfte, das bringen wir 
hervor — und das heilt uns!“ Quelle: Amazon  – Buch anschauen Titelbild: love in winter …

Krebs go home: Friedendsverhandlungen mit Körper, Geist und Seele

Buchtipp: “Krebs go home: Friedensverhandlungen mit Körper, Geist und Seele” Das neue Buch von Uwe Kapfer Amazon Rezension von Manfred Sandau: Als erstes würde ich über dieses Buch einmal schreiben: Selbstpsychologie. Der Meister der Selbstpsychologie ist für mich Milton Erickson. Er war körperlich schwer beeinträchtigt. Er saß zeitweise im Rollstuhl und er hat mit seinen psychologischen und hypnotherapeutischen Übungen, ganze Generationen von Psychologen beeinflusst. Uwe Kapfer, ein ehemaliger hochrangiger Bundeswehroffizier, legt ein Buch vor das man vielleicht aus der Feder eines Verhaltenstherapeuten, oder von einem psychologisch geschulten Spezialisten der onkologischen Zunft erwarten würde. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob die Übungen und Wegbeschreibungen, die sich in diesem Buch befinden, für alle Krebspatienten nützlich sind. Das allerwichtigste an dem Buch scheint mir, dass hier ein sehr rationaler, ein befehlsgewohnter und erfolgsverwöhnter Mensch, sich auf den Weg macht. Was ist das nun für ein Weg? Es ist der Weg zum Herzen. Das ist gerade für uns Männer einer der schwersten Erkenntniswege. Das Ich spielt in unserem Leben nicht die erste Geige. Auch nicht der Erfolg, oder gar …

Der Schmerzkörper – Traumatische Erinnerungsmuster auf der Zellebene

Die positive emotionale Ladung In unserem Universum ist immer alles im Fluss, und die gesamt Schöpfung ist ein unendlicher Tanz von Energie-Gegensätzen, die sich anziehen und ergänzen. Um das Kalte zu spüren müßen wir wissen wie sich heiss anfühlt; um Tageslicht zu kennen, müßen wir die Dunkelheit der Nacht erfahren haben. Jedes dieser Konzepte braucht sein Gegenteil, damit es existieren kann. Genauso zieht das Männliche das Weibliche an und der positive Pol zieht den negativen an. Sie brauchen sich gegenseitig. Das nennen wir die positive emotionale Ladung, welche die Lebenskraft in Bewegung bringt. Der Fluss der frei zum Ozean fliesst, versorgt auf dem Weg dorthin unendlich viele Organismen und Lebewesen. Während der Fluss immer weiterfließt, leben und reproduzieren sich die angrenzenden Ökosysteme auf gesunde Art und Weise. In unserem Körper-Geist-System gibt es auch verschiedene Kanäle, die wie ein Fluss fließen müssen, um alles andere in unserem System zu ernähren, es lebendig und gesund zu halten: Die Luft fließt durch unsere Bronchien ein und aus. Das Blut fließt durch die Adern, Venen und Kapillargefäße, es nährt …

Das Geburtstrauma

Der Verlauf unserer Geburt – der Übergang von der vorgeburtlichen Existenz zum postnatalen Leben – ist von zentraler Bedeutung für jede Phase unserer körperlichen und psychischen Entwicklung. Therapeutische Erfahrung zeigt, dass die Geburt uns ganzheitlich prägt. Kognitive und sprachliche Möglichkeiten diese Erfahrung zu verarbeiten werden erst später erworben. Das Trauma der Geburt berührt unmittelbar unseren Kern und formt unsere zentralen psychosomatischen Strukturen. Ein Zugang zu dieser Erfahrung ist über Körperarbeit möglich. Das Trauma der Geburt Die Vorstellung, dass die Geburt ein traumatisches Erlebnis für ein Baby sein kann geht auf Sigmund Freud zurück. Seine zunächst somatischen Beobachtungen an Patienten ließen ihn vom sogenannten Geburtstrauma sprechen. Später sahen er und sein Schüler Otto Rank in der Austreibungsphase und der Trennung von der Mutter die eigentliche Traumatisierung. Dieses für jedes Kind mehr oder weniger traumatische Erlebnis betrachteten sie als Wurzel aller späteren Angstgefühle, sie vermuteten hier auch den Ursprung religiöser Vorstellungen. Freuds Bereitschaft, die Bedeutung solch früher Erfahrungen als bedeutenden Faktor für die psychische Entwicklung jedes Menschen in Betracht zu ziehen endete mit der Veröffentlichung von Otto …

Hast Du Teile Deines Selbst verloren?

“To thine own self be true.” – Shakespeare Es ist so einfach sich selbst zu verlieren während wir immer schneller dahin rasen auf den Autobahnen des täglichen Lebens. Hast du dich jemals so gefühlt? Vielen Menschen geht es so. Vielleicht hast du ein geliebtes Hobby aufgegeben müssen? Manchmal zwingen uns unsere Lebensumstände und Verantwortungen all das aufzugeben was uns wichtig war und ist. Und dann kann es Jahre dauern bis wir uns wieder damit beschäftigen können, oder auch wollen. Vielleicht warst du eines der vielen ungeliebten, ungewollten, unverstandenen und unterdrückten Kinder. Höchstwahrscheinlich hast du sehr früh und sehr schnell gelernt wie man nicht alles von sich preisgibt, wie man sich zurückhält, wie man überlebt indem man eben nicht spezielle Qualitäten und Talente wie neugieriges Erforschen, Freundlichkeit, Spontanität und Selbstbewusstsein zeigt. Wenn das kleine Kind nicht gewürdigt wird, nicht gesehen wird in diesem speziellen Moment, wenn es nicht genügend Momente von echter Aufmerksamkeit gibt, dann fangen wir an uns zu spalten, separieren und zu verstecken und letztendlich geht dadurch viel von uns einfach „verloren“ in den …