Alle unter Frauen verschlagworteten Beiträge

Mann-Frau und andere Schubladen ..

geschrieben von Steven Black: In FAST jedem männlichen Leser schlummert ein kleiner Chauvinist, daß haben wir quasi gelernt, in Schulen und Clubs/Vereinen, oder wo wir in Gruppen voller Kerle  rumlungerten -und wenn einige das Wort Gender, Homosexuelle, Lesben oder Transsexuelle hörten, da kriegten die Zustände.  DAS können wir auch besser .. <-Quelle: Regelmäßige Leser wissen, diese ganze POLARISIERENDE “Gender Mainstream” PROPAGANDA kann ich nicht ab, aber wir müssen endlich beginnen, hier eine Unterscheidung zu treffen.  Und zwar davon, daß diese Geschichte ECHTE Menschen betrifft und dies von den diversen Versuchen zu unterscheiden, welche dicke Keile zwischen Männern und Frauen und zwischenmenschliche Beziehungen allgemein treiben. Denn dazu dient es letztlich .. Als Begrifflichkeit wurde Gender erstmals in der Medizin, in der Forschung mit “Intersexuellen”(Sexualdifferenzierungsstörungen) in den 1960er Jahren verwendet, um die Annahme zu verdeutlichen, dass die Sozialisation der Individuen für die Geschlechter-zugehörigkeit bzw. Geschlechtsidentität verantwortlich ist.” So, so, nette “Annahme” .. ein typischer wissenschaftlicher Tunnelblick bei der Arbeit und eifrig dabei, neue Worthülsen zu stanzen.  Wisst ihr, wir sind angeblich keine Männer oder Frauen, seeehr “weise”, …

Die Magie der Neuen Frau

„Eine Vision sehe ich in lebendiger Klarheit vor mir: Daß die Mutter aus alter Zeit wieder erwacht ist und verjüngt auf ihrem Thron sitzt – herrlicher als je zuvor. Verkünde sie der ganzen Welt mit der Stimme des Friedens und des Segens.” (Vivekananda) Die echte Magie der Frauen ist größtenteils noch unentdeckt. Nur wenige kennen sie. Die wenigsten Frauen haben eigene solide Erfahrungen damit. Und eben weil sie so unbekannt ist, wird sie so wenig wertgeschätzt. Wenn wir Frauen versuchen, den Weg der Männer zu gehen, verlieren wir unsere Authentizität. Die Magie der Frau wirkt nicht im Mentalen, sie wirkt im Emotionalen. Aber was (noch) sehr wenige wissen, das Emotionale ist Herrscherin über diese Welt und den physischen Ebenen unseres Seins. Es ist ein Jammer, dass sich immer noch so wenig Frauen ihrer inneren Macht bewußt sind. Jene, die wissend sind, bleiben meistens noch im Hintergrund, unentdeckt. Es ist der Weg des Mannes, im Rampenlicht zu stehen, doch das Wirken der Frau bleibt sehr oft unerkannt. Zumindest in einer so wenig feinfühligen Welt wie der …

10 Herausforderungen einer emanzipierten Frau

EINE EVOLUTIONÄRE PERSPEKTIVE EINNEHMEN Sie ist bestrebt in dem Wissen zu leben, dass die Kreative Intelligenz, die dieses Universum erschaffen hat nicht separiert ist von ihrem Wahrhaftigen Selbst. Sie weiß, dass alle ihre Konditionierungen – Biologische, Soziale und Psychologische – nichts mit ihr persönlich zu tun haben, sondern Teil des Universellen Entwicklungsprozesses sind. DEM LEBEN VERTRAUEN Dadurch, dass sie ihr Bedürfnis alles zu kontrollieren immer wieder und wieder gehen lässt, hat sie den Leeren Grund des Seins entdeckt, der die tiefste Grundlage ihres Seins bildet. Diese tiefsinnige Erfahrung befreit sie in all ihren tiefsten Ebenen. Das resultiert in einer Leichtigkeit, die sich in unverteidigter Unschuld, Menschenwürde und einem unabhängigen Geist äußert.