Tagesimpulse
Kommentar 1

Jede kleine Handlung ist wichtig

Tagesimpuls 17.11.2017

Unsere Aufgabe ist es nicht,
die ganze Welt auf einmal zu reparieren,
sondern den Teil der Welt,
der in unserer Reichweite ist,
in Stand zu setzen.

Jede kleine Handlung,
die eine Seele tun kann,
um einer anderen Seele zu helfen,
um einen Teil dieser armen,
leidenden Welt zu unterstützen,
hilft unermesslich.
Wir können nicht wissen,
welche Handlungen
oder wer das Kippen der kritischen Masse
zugunsten des Guten auslöst.

Was zur wesentlichen Veränderung notwendig ist,
ist eine Ansammlung von Handlungen…
dazugeben…hinzufügen… noch mehr hinzufügen…immer weitermachen.
Wir wissen,
dass es nicht „jeden auf Erden“, braucht,
um Gerechtigkeit und Frieden zu bringen,
sondern nur eine kleine, feste Gruppe,
die nicht aufgibt im ersten,
zweiten oder hundertsten Sturm.

Eine der beruhigendsten und kraftvollsten Handlungen,
die du tun kannst,
um in eine stürmische Welt einzugreifen,
ist, aufzustehen und deine Seele zu zeigen.
Eine Seele „an Deck“ glänzt wie Gold in dunklen Zeiten.
Das Licht der Seele wirft Funken,
kann Leuchtgeschosse aufsteigen lassen,
entfacht Signalfeuer,
verursacht die richtigen Fragen,
um Feuer zu fangen.

Um die Seelenlaterne in schattenhaften Zeiten wie diesen
sichtbar zu machen –
sind „glühend leidenschaftlich zu sein“
und „Barmherzigkeit gegenüber anderen zu zeigen“,
zwei innere Haltungen von immenser Tapferkeit und größter Notwendigkeit.

Sich abmühende Seelen fangen Licht von anderen Seelen,
die voll entzündet und bereit sind, es zu zeigen.
Wenn du dazu beiträgst, den Tumult zu beruhigen,
ist dies eines der kraftvollsten Dinge, die du tun kannst.

Es wird immer Zeiten geben,
in denen du dich entmutigt fühlst.
Auch ich habe viele Male in meinem Leben Verzweiflung gefühlt,
aber ich habe ihr keinen Stuhl frei gehalten;
Ich unterhalte sie nicht.
Ich erlaube ihr nicht,
von meinem Teller zu essen.

Der Grund ist folgender:
Tief in meinen Knochen weiß ich etwas,
ebenso wie du.
Es ist, dass es keine Verzweiflung geben kann,
solange du dich daran erinnerst,
warum du auf die Erde kamst,
wem du dienst,
und wer dich geschickt hat.

Die guten Worte,
die wir sagen,
und die guten Werke,
die wir tun,
sind nicht unsere:
Sie sind die Worte und Taten des Einen,
das uns hierher gebracht hat.

(Clarissa Pinkola Estes ♡)

*************************

Also Besen putzen und auf gehts.

Renate

Foto credit: Free Images Pixabay CC0

Melde dich für meinen NEWSLETTER an. Du bekommst Tipps, Spezialangebote, exklusive passwortgeschützte Blogartikel von mir und Steven Black & meine geführten Seelenreisen (Meditationen) – alles nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar. Achtung! – Blog Abo ist nicht das gleiche wie meinen Newsletter zu abonnieren. Bei Blogabo bekommst Du lediglich eine automatisierte Benachrichtigung, wenn ein neuer Artikel veröffentlicht wird.)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Tagesimpulse

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

1 Kommentar

  1. Hallo liebe Renate
    die Worte der „Wolfsfrau“ sind wunderschön und laden uns ein, wieder und wieder, Tag für Tag zu schauen, wo kann ich in meiner Welt, im Kleinen meinen Beitrag leisten ….. und dies können wir. Wenn wir schauen, was in uns jederzeit vorgeht, was/wie wir denken, was gerade gefühlt wird, wie wir handeln, was jeweilige Situationen/Menschen mit uns machen – wenn das mehr in unseren Fokus rutscht, wir bewusst ‚mitkriegen‘ – ob es guttut oder eben nicht – dann handeln wir schon als die Wesen, die wir bestimmt sind zu sein. Nämlich in Liebe zu uns selbst und wenn das geschieht, dann entsteht dieses Licht in uns und kann ein Leuchtfeuer nach außen sein und wir können daran gehen, diese Liebe auf alles um uns herum zu übertragen – ganz von selbst.
    Es ist kraftvoll, grenzüberschreitend und macht ein wohliges Gefühl – das ist meine Erfahrung zur Zeit.
    Danke für den TI – alles Liebe
    Gaby*

    Gefällt mir

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s