Tagesimpulse
Kommentare 50

Geschenke Tag

Tagesimpuls 14.6.17

Einen wundervollen Tag ihr Lieben,
Heute ist wieder Geschenke Tag, um einigen von euch eine Botschaft mit auf den Weg zu geben, die ich aus der Verbindung mit euch höre, sehe und auch aus der geistigen Ebene empfange.

Schreibe deine Fage / Anliegen in die Kommentarfunktion (nicht als Privatmail bitte) und ich antworte hier als Kommentar. ❤

Ich wünsche dir für heute, dass du eine Herausforderung gut bewältigen kannst.
Alles Liebe, Renate


Kennst du jemanden, der auch von diesem Tagesimpuls profitieren könnte? Dann teile oder e-mail ihn, Danke. 😃

Du möchtest mehr von mir und meinen Beratungen erfahren?
http://www.renatehechenberger.com

Foto credit: © joingate – Shutterstock/com
Foto credit: Free Images Unsplash CC0

Melde dich für meinen NEWSLETTER an. Du bekommst Tipps, Spezialangebote, exklusive passwortgeschützte Blogartikel von mir und Steven Black & meine geführten Seelenreisen (Meditationen) – alles nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Tagesimpulse

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

50 Kommentare

  1. Gaby sagt

    An alle Lieben Mutigen Entschlossenen Frauen und Männern da draußen, die sich öffnen, die sich trauen, hier Ihre Geschichten, Situationen preis geben, die an sich arbeiten, die auf Ihren Ebenen heil werden wollen, Hilfe in Anspruch nehmen …… danke, das ich/wir Eure Geschichten hier verfolgen dürfen, denn DEINE Geschichte ist auch MEINE ……. das merke ich immer wieder und bin zutiefst dankbar und ergriffen,
    in Liebe, Gaby*

    Gefällt mir

    • DANKE Gaby, dass du das so wunderbar ausgedrückt hast. Ich schließe mich aus ganzem Herzen an.
      VIELEN DANK EUCH ALLEN!!

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

    • RoMana sagt

      Danke ❤ So ist es! Du hast für uns alle alles in Worte gefasst 😘 HerzLicht und schattenspendend 😉
      RoMana

      Gefällt mir

    • Sonja sagt

      wie wahr, liebe Gaby,
      und herzlichen Dank dir für deine Worte, die auf mich eine einzigartige Energie ausstrahlen … 😊💓💕😘
      Liebevolle Grüße
      Sonja

      Gefällt mir

  2. Mel sagt

    Guten Morgen liebe Renate,
    danke für ehrlichen Worte !und ja,auf einen positivcoach möchte ich auch nicht MEHR zurückgreifen…es ist stimmiger einen nicht wertenden Menschen geschickt zu bekommen.mit dem ich aufdecke u spüre/fühle u nicht noch mehr ‚drüber packe‘..Es fällt mir häufig schwer in meinem Gefühl zu bleiben u sorry die Ausdrucksweise ..fuck u brain schickt mir ablenkende Bilder in denen ich mich oft verliere u iwo abtauche…es ist nicht einfach die eigene Wahrheit an sich u in einem selbst zu erkennen.zumal das ja die selbstkreierte Wahrheit über mich ein längeres Leben war..manchmal ist es sehr lustig Muster aufgezeigt zu bekommen..und eben auch häufig heavy.tata!!die beiden Seiten.Stück für Stück in die tatsächliche Ur-Wahrheit..die liebe Ungeduld..😉
    Einen schönen Sonntag an alle lieben Menschen da draußen !
    Herzlichst,mel✨

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Mel,
      ja fuck u brain ist manchmal eine Herausforderung 😇

      Du weisst was zu tun ist, lass dich nicht länger von dem Teil in dir ablenken, der so viel Angst davor hat.

      Auch dir einen schönen Feiertag noch,
      alles Liebe, Renate

      Gefällt mir

  3. Maria-Theresia sagt

    Liebe Renate, das ist ja ein wundervolles Geschenk :-).
    Ich habe ein Anliegen. Ich bin nun seit Dez. 16 wieder in meiner Geburtsstadt angekommen – mit 19 Jahren zog ich weg. Ich wohne bei meiner Mum und finde einfach keine wirklich passende Wohnung, Die, die mir gefallen bekomme ich nicht und die, dich ich haben könnte will ich nicht. Kannst Du sehen, erkennen, was sich dahinter verbirgt? Letztendlich habe ich seit etwa 3 Jahren keine eigene Wohnung mehr.
    Danke schon einmal im voraus für Deine Antwort.
    Herzlicher Gruß
    Maria-Theresia

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Maria-Theresia,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für deine Frage. 😊🌷

      Das ist was ich zu deiner Frage bekomme: Fühle dich mal tief in dich hinein und schau, warum dein inneres Kind es nicht schafft (nochmals) von zu Hause wegzugehen?
      Da könnten eventuell noch andere Anteile in dir mitwirken bzw. das „Ausziehen“ etwas sabotieren.
      Was ist nicht erledigt mit deiner Mum? Was muss noch angeschaut bzw. besprochen und geklärt werden?

      Wenn du dazu mehr Klarheit findest und dann natürlich dich damit auseinandersetzt bzw. Heilung eintreten kann, dann steht einer eigenen Wohnung nichts mehr im Wege 🙂

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • Maria-Theresia sagt

        Liebe Renate,
        danke für Deine Antwort und ja, ich spüre, dass da noch etwas zu erledigen ist. So ganz tief und nicht so leicht heranzukommen. Damals bin ich quasi weggerannt, bloß raus mit 19 Jahren und viel, viel Abstand suchen. Hier und jetzt erlebe ich viele Emotionen aus meiner Kindheit und kann sie auch klären. Dafür ist es auch gut hier zu sein.
        Noch einmal ganz herzlichen Dank 🙂
        Maria-Theresia

        Gefällt 1 Person

        • gerne Maria-Theresia und freut mich sehr, dass du dir darüber schon klar bist.

          Wenn du dich dem Prozess hingeben kannst, fällt es etwas leicher. Genau der Teil in dir, der damals weggerannt ist, möchte auch diesesmal so schnell als möglich aus dem Familienfeld raus .. ich weiß, ist manchmal nicht leicht zum aushalten. Es heisst auch nicht, dass du die nächsten Jahre dort zubringen musst, sondern wenn du dich dem Teil in dir widmen kannst, der eben nicht da sein will (weil sie immer noch verletzt ist), dann kann sie heilen und muss nicht mehr fortlaufen und die Wohnungssuche wird etwas erfolgreicher sein 🙂

          Schönen Feirtag noch. Alles Liebe.

          Gefällt mir

          • Maria-Theresia sagt

            Liebe Renate, Deine Worte waren wie ein zusätzlicher Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte und damit aus den Tiefen etwas hervorkam. Ich habe spüren können, was da lief…. Schuldgefühle und .. ich wollte hier und jetzt etwas „gut machen“, mich hilfreich erweisen – meine Mum vergisst mehr und mehr und wird gebrechlicher – weil ich mich immer nur als Last für sie empfunden hatte. Nie war etwas richtig und gut. Gefühlt war da kein Raum für mich. Ich kann es kaum beschreiben. Es löste sich noch viel mehr. Es fühlt sich nun an, als würde mich mein Geburtsort frei geben. Eine Tür hat sich innerlich geöffnet. Und ich muss auch meine Mum nicht begleiten – schon gar nicht unter einem falschen Vorzeichen. Ich habe das Gefühl des Babys in mir getragen, was sich nicht entspannen kann und sich biegt im Rücken. Bei diesem Durchlauf entspannte sich in meinem körper etwas und ich hatte das Gefühl mich nun zur eigentlichen Mutter – Erde oder Göttin – hin bewegen und entspannen zu können. Es ist noch weiter im Prozess.
            Herzensgrüße aus dem Ruhrgebiet an Dich
            Maria-Theresia

            Gefällt 1 Person

            • Liebe Maria-Theresia,
              ich verstehe dich und dein Gefühl sogar sehr gut, ich weiß, wie sich so etwas anfühlt, wenn nie wirklich Raum für dich da war, nie etwas richtig und gut ist. Tatort Kindheit eben ..

              Nein, du musst deine Mum nicht begleiten, vor allem nicht aus falschem Schuldgefühl heraus, aber das Kind in uns hofft halt immer noch, dass es ENDLICH einmal angenommen wird. Wenn die Mutter dann noch regrediert und anfängt, sich nicht mehr zu erinnnern, wird das Drama für das Kind nur noch schlimmer, d.h. du retraumatisierst dich selber wieder und wieder.

              Da hilft nur, sich selbst mit dem Kind in dir zu beschäftigen; such dir gute Begleitung dafür – wenn du das irgendwie möglich machen kannst, denn das Selbst-Beeltern klingt immer einfacher, als es in Wirklichkeit ist.

              Ja es ist noch ein weiter Prozess – und gut gemacht 😇

              Herzensgrüße aus Graz zurück, lass es dir gut gehen – wann immer es möglich ist. 💜
              Renate

              Gefällt mir

              • Maria-Theresia sagt

                Danke, ich lass es mir gut gehen, wann immer ein Augenblick da ist. Ich gehe Schritt für Schritt und habe auch ein paar wunderbare Menschen, die mich begleiten und auch nähren.
                Von Herzen
                Maria-Theresia

                Gefällt mir

  4. Melanie Fischer sagt

    Liebe Renate,
    schon oft bin ich auf deinen wunderbaren Seiten gecruist ..Danke dafür..hat mich irgendwie immer in einer Weise angesprochen und mich auf den Boden geholt..;)
    Ich frage mich weshalb ich mich häufig so schuldig fühle. Warum ich mein Leben nicht einfach anfange so zu leben wie ich das mag..ich reiße Verantwortung an mich-obwohl es sich für mich nicht gut anfühlt. Mein schlechtes Gewissen lässt mich schwach werden. Ich möchte ICH sein und nicht nur die brave Frau und Mama sein. Es hapert am Umsetzen bei mir. Wie schön es wäre, ein paar Antworten von der geistigen Welt zu erhalten. Wo ist meine Leichtigkeit wenn ich hier zuhause bin???
    Lieben Dank und herzliche Grüße,
    Mel

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Melanie,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für deine Frage. 😊🌷

      Das ist was ich zu deiner Frage bekomme: Diese „Angewohnheit“ Verantwortung für alle und alles zu übernehmen kennst du seit deiner Kindheit und ist eine deiner Überlebensstrategien. Und das is nicht immer leicht zu verändern, denn es ist buchstäblich „hard-wired“ (fest verdrahtet) in deinen Neocortex. Das ist nicht einfach ein schlechtes Gewissen oder du machst mal etwas (wieder einmal) nicht perfekt und gut genug.

      Suche dir kompetente Hilfe dafür Melanie, scheu dich nicht. Keinen „positive thinking Coach“ sondern jemanden, der/die mit dir in deine alten Gefühle und in deine Kindheit eintaucht und du dich so Schritt für Schritt befreien kannst, damit du endlich ICH werden kannst.

      Übrigens: an diesem „Projekt“ arbeitest du schon viele Leben lang. Wie komme ich aus den irdischen / menschlichen Programmen und Verletzungen heraus und werde dabei mehr Mensch? Das ist (eines) deiner Projekte. Das Menschsein nicht mehr ablehnen, sondern mit beiden Armen umfangen und umsetzen.

      Alle Seelen, die direkt mit der Großen Mutter zusammenhängen, haben sich diese Aufgabe „mitgenommen“ und sind das lebendige Labor, wo das umgesetzt werden kann bzw. wo die Wege dafür gefunden werden müssen.

      Du machst das super Melanie, verzweifle nicht und wende dich an die Weibliche Göttin in dir. Sie wird dir helfen und deine (einsamen) Tränen trocknen. Du bist keine BabySeele, sondern schon lange im Dienst der Infinite Mother!!

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

  5. Yvonne sagt

    Hallo, liebe Renate,
    ich habe eine Megablockade im Halswirbelbereich, unterdrückte Tränen…ich arbeite zwar selbst energetisch aber das ist arg hartnäckig, hat mit einer Frau zu tun aus der Vergangenheit. Vielleicht hat die gesitige Welt über dich eine Botschaft was ich tun kann oder wie ich da rankomme. Herzlichsten Dank von Yvonne

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Yvonne,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist liebe Kollegin und Danke für deine Frage. 😊🌷

      Das ist was ich zu deiner Frage bekomme: Ich sehe mindestens „3 Lagen“ die da zusammentreffen:

      1. 1. Suche dir jemanden der Focusing oder etwas in der Richtung macht, damit du an die tief verborgenen Gefühle / Emotionen darunter herankommen kannst. Das geht nicht alleine, ich brauch da auch Begeleitung, damit ich mich dem verletzten Teil und Gefühl in mir hingeben kann.
      2. 2. Es ist auch noch eine Verletzung aus einem anderen Leben damit verbunden; erhängen, erdrosseln, so etwas in der Art .. auf alle Fälle eine Bestrafung.
      3. 3. Da ist auch noch eine (alte)Verletzung deiner Halswirbelsäule, die mit deiner jetzigen physischen Geburt zusammen hängt. Braucht auch Fühl- und Bodywork, um an das Trauma heranzukommen bzw. damit es heilen kann.

      Hoffe das hilft 🙂

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • Yvonne sagt

        Oh, ich habs geahnt das das ein großer Brocken ist. Nun wundert es mich nicht mehr das erlösende Tränen einfach nicht fließen können.
        Ich weiß von dem alten Leben ( Scheiterhaufen) und auch von meiner Geburt (Saugglocke), aber ich wußte nicht das all das da übereinander liegt.
        Ich danke dir von ganzem Herzen, es hilft mir enorm weiter und wünsche Dir noch einen sonnigen Tag :-). Herzliche Grüße Yvonne

        Gefällt 1 Person

        • Das freut mich Yvonne und Danke fürs Feedback, ist ja auch für mich wichtig …

          Ja das Ganze sieht schon so aus als ob immer wieder daran „gearbeitet“ wurde, aber es ist hartnäckig .. 🙁 und ja, wird dir noch eine Weile erhalten bleiben.

          Saugglocke: klingt nicht gut und ich würde sagen das ist was noch am stärksten die Nachwirkung zeigt. Du brauchst da echt einen guten Bodyworker so Richtung Somatische Integration.
          TRE kann ich dir auch empfehlen, hilft sehr gut bei solchen Traumen.

          Dir auch noch einen wunderschönen Sonnentag und alles Liebe, Renate

          Gefällt mir

  6. Sonja sagt

    Liebe Renate,
    ich freue mich, wieder von Dir zu lesen, noch dazu mit so einem tollen Geschenk – danke Dir von Herzen.
    Ich bin ganz gut in meine Kraft (auch Mut) gekommen und vieles flutscht nur so … mit einer Sache „hänge“ ich offensichtlich (Handekzem): Wie gelange ich zu besserem (oder vollständigem) klaren Sehen, damit mein Körper mir nicht zeigen muß, was schief läuft, aber ich die Ursache vielleicht dennoch nicht erkennen kann …
    Liebevolle Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sonja,
      aber gerne meine Liebe und schön von dir zu lesen. 🌸

      Ja diese Ekzeme sind so eine Geschichte, nicht wahr? 😅
      Erinnert mich an meinen langen Weg mit meinem Körpergewicht, das einfach nicht das tun will bzw. sich meinen Wünschen anpassen will, egal wieviel Heilung und Heilung und Heilung und Fühlen und Diäten und und und ich anwende.

      Mein Vorschlag: Als 1. heiße das Ekzem einfach mal Willkommen; genau so wie es ist. Kommuniziere damit und sag dem Ekzem es darf sein – auch wenns dir schwer fällt. Arbeite nur mit dem Annehmen und Akzeptieren. Lerne es kennen, WIRKLICH kennen; vielleicht mag es nach einer Weile mit dir kommunizieren – oder auch nicht. Stell dich auf einen längeren Prozess ein, denn das Ekzem ist sicher schon länger in deinem Leben, nicht wahr?

      Es geht hier um Annahme von etwas was dringend „angenommen“ werden muss, nicht weggemacht, nicht versteckt … über was schämt man sich …??

      Warst du ein gewolltes Kind? Hier geht es (auch) um ein Schamthema und deine Mutter hängt (auch) damit zusammen ..

      Hoffe das hilft 🙂

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • Sonja sagt

        Danke dir, liebe Renate, und ich erinnere mich, ich habe es schon als ein Signal (Mutter) verstanden und es nicht so einfach wegdrücken wollen, aber seit Nov. habe ich eben keine klare Botschaft vernehmen können, weil die rechte Hand später auch Symptome zeigte. Aber ich werde es so tun, meinen Blick änderen, meinen wahren Absichten dahinter auf die Schliche 🙂 kommen – Geduld und Urvertrauen begleiten mich ja schon eine Weile als Lernaufgabe 🙂
        Lieben Dank und herzliche Grüße
        Sonja

        Gefällt mir

        • Gerne liebe Sonja.😇

          Du weisst vielleicht, dass Neurodermitis unter anderem immer mit dem Thema Mutter zusammenhängt; ja annehmen was ist, keine einfache Sache für uns, aber machbar. Beschäftige dich mit der Scham, die tief darunter liegt, der Scham nicht zu entsprechen. Ich sehe in deinem Fall (nur noch) die pre-perinatale Zeit, die damit zusammenhängt – und die ist nicht so leicht zu erreichen und es helfen NULL „normale“ Heilmethoden. Da ist ganz tiefe Fühlarbeit wichtig Sonja, denn es ist ja in deinem Zellgedächtnis verankert …

          Mir sagte mal ein Medium, dass mein Gewicht auch mit dem Thema zusammenhängt, dass meine Mutter „eine Rübe in den Kartoffelacker gebracht hat“ – und das ist nicht erlaubt. Die ganze Ahnenline hat nicht freundlich auf meine Mutter geschaut. Sie hat sich „geschämt“ – und ich auch.

          Klingt irgendwie witzig und schräg, hat mir nicht so gefallen als „Rübe“ bezeichnet zu werden … 😉 – aber das Bild war sehr klar. Ich bin anders, meine Schwingung ist anders als das, was da war und ist. So ein Kind bringt ja viel Unruhe und Aufruhr ins Familiengefüge… es ist ein Fremdkörper … so was in der Richtung läuft auch bei dir – sagt mir meine Intuition/Gefühl.

          Ich bin immer noch dabei, das „Anderssein“ zu akzeptieren und zu integrieren .. und wirklich in Frieden damit zu leben. Der Teil in mir, der das Anderssein geniesst, der hat ja kein Problem damit, aber das innere Kind und auch der Wächter, der damit zusammenhängt, die haben große Probleme damit, nicht dazuzugehören, nicht zum Familienclan zu gehören usw.

          Ich hoffe, du kannst mir da rein folgen … kein normales Esogeschwätz .. 😎, alls was sichtbar „anders“ ist, ist nicht gut, man fühlt sich wie eine Versagerin – und dieses Gefühl macht dir zu schaffen. Jetzt hast du schon so viel getan und gemacht und geheilt und meditiert und erleuchtet und und und, dann ist da doch so ein blödes Ekzem, welches aufzeigt, dass du nicht perfekt bist. Was hast du falsch gemacht ..??
          Scham ist das Instant-Resultat ..

          Alles Liebe, Renate 💖🌸

          Gefällt mir

          • Sonja sagt

            Liebste und großartigste Renate,
            es ist mir eine reine Herzensfreude, dein Mitgefühl in mir aufzunehmen. So wie du es beschreibst, sehe ich es auch und weiß in meinem Herzen, daß ich auch für dieses Thema Er(Auf)lösung finde. Wenn ich mich an das kleine eingeschüchterte, ängliche Mädchen von einst erinnere, heute sehe ich mich als einzigartige Frau (auch Ehefrau, Mutter, Großmutter, …, menschliche Gestalterin ihres Berufes in eine erfüllende Berufung), die mittlerweile vor keiner Herausforderung mehr wegläuft, die sich und ihr Leben meistert – und – wenn es stockt, sich mal ne Beule holt, innehält, auch mal verzweifelt, sucht und findet, und auch um Hilfe bittet. Verzeih bitte du und ihr alle meine Nabelschau, „es“ wollte aus mir sprudeln … Liebevolle Grüße
            Sonja

            Gefällt mir

            • Liebe Sonja,
              ich freue mich immer so wenn es sprudelt, dafür sind wir ja da, nicht wahr? DANKE dass du das mit uns teilst, uns daran teilhaben lässt.

              Das kleine Mädchen von einst und die einzigartige, erwachsene Frau von heute sind beide simultan anwesend in dir. Beide sollen und dürfen sein.

              Die starke Frau kann sich um das kleine zarte Wesen kümmern, denn das ist alles was sie braucht – und du kannst es ihr geben, das ist das Schöne an der ganzen Sache.
              Der Schmerz kann wirklich beendet und das Kind heimgeholt werden.

              Alles Liebe, Renate

              Gefällt mir

              • Sonja sagt

                ja genau, wie wahr und wie „einfach“ – ich umarme dieses zarte Wesen voller Liebe und auch dich … herzlichst Sonja 💓💕💕

                Gefällt mir

  7. Gaby sagt

    Hei Renate
    lieben Dank für diese inspirierende Antwort.
    Tja für wen schluchze ich? Was ist meins darin? Was MF? Danke für den Separierungshinweis an dieser Stelle 🙏 von Herzen, Gaby💜

    Gefällt 1 Person

  8. Natalie sagt

    Hallo liebe Renate,
    ich danke vielmals für dieses Geschenk, ich liebe es wenn die geistige Welt durch eine Person zu mir spricht 🙂
    Ich würde gerne mein Leben ändern und hätte gern ein Rat von der geistigen Welt: ist es dienlich für mich mein Leben zu ändern so wie ich es mir vorstelle oder ist es doch am besten alles so zu lassen wie es jetzt ist? Ich würde sehr gerne alles ändern aber letzte Zeit bin mir nicht so sicher ob ich das machen soll oder nicht…
    Vielen Dank und alles Liebe
    Natalie

    Gefällt mir

    • Liebe Natalie,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für dein Kommentar.😊🌷

      ist es dienlich für mich mein Leben zu ändern so wie ich es mir vorstelle oder ist es doch am besten alles so zu lassen wie es jetzt ist? Ich würde sehr gerne alles ändern, aber letzte Zeit bin mir nicht so sicher ob ich das machen soll oder nicht

      Botschaft: Du bist Herrin deines LebensHauses und gib dieses Privileg und diese Verantwortung niemals ab, auch nicht an Spirit.

      Schreibe alles auf was du verändern möchtest und dann Pro & Contra Punkte. Dann frage dich, wer in dir möchte diese Veränderung und wer nicht und warum nicht? Notiere dir alles was dazu kommt, kann Tage oder Wochen dauern. Danach wirst du um vieles klarer sein, was die nächsten Schritte sind für dich und wie du sie am besten umsetzen kannst.

      Dein Leben darf und soll deinen Vorstellungen entsprechen, es ist ja DEIN Leben. Das ist was Spirit von dir möchte – dich zu finden und zu realisieren. Deinen Spirit hier einzubringen, deine Freude, deine Schönheit, deinen Geist.

      Alles Gute damit und geniesse den Prozess – wirklich!

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

  9. RoMana sagt

    Liebste Renate,
    vielen Dank für dieses Geschenk 🙂

    Wir haben bald ein größeres Fest in unserem Garten und ich bin etwas unrund, ob ich/wir damit klarkommen. Ich weiss, dass ich vertrauen kann und doch sagt meine „KontrollerIn ;)“ : wird das eh alles perfekt ?! und nicht zuviel – iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii
    und….“haben wir genug Helfer und Hilfe?“

    Umämel und Drück
    RoMana

    Gefällt mir

    • Liebe Romana,

      Großes Fest in deinem Garten… ist dir langweilig meine Liebe? lach …

      Ich sehe, dass du wie ein Wirbelwind herumfliegen wirst und alles wird gut sein; vielleicht nicht perfekt, aber deine Perfektionistin wird das schon aushalten.
      Bereite dich gut vor mit vielen Listen, dann kann die Perfektionistin/Kontrollerin sich etwas entspannen.

      Am Tag einfach geniessen, hab viel Spaß und Erfolg damit ..😉🙃🙃

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • RoMana sagt

        Hihi jaaaa mir is anscheinend urfad😉!!! Wir heiraten und feiern unsere HochZeit und Ritual im Garten mit unseren Naturwesen und Geistern.Ich geb meiner Perfektionistin laaaaange Listen, ein paar haben wir eh schon ggg. Danke Dir von Herz zu Herz mit Scherz 💜 RoMana

        Gefällt mir

        • dann wünsche ich dir alles erdenklich Gute und Schöne für deine HochZeit du Liebe. Das ist natürlich ein Grund für eine große Zelebrierung. Schönes Wetter und mögen die Naturwesen euch begleiten und mittanzen.

          Von Herz zu Herz 💕
          Renate

          Gefällt mir

          • RoMana sagt

            Danke Renate- free dance ist das Motto!!! Genial😘 Lach! Ich und meine Geister freuen sich schon drauf -Jiipii 😃 – dass nimmt Mir, Göttin sei Dank, den Ernst aus Mir! Thx Du Weise Schöne 💜

            Gefällt mir

  10. Cornelia sagt

    Liebe Renate !
    Irgendwie gibt es ja immer was zu tun ,da ist bestimmt etwas was mir die geistige Welt mitteilen möchte.
    Ich freue mich von dir zu hören ,danke 💚 für dieses schöne Geschenk .
    Liebe grüße Cornelia

    Gefällt mir

    • Liebe Cornelia,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke fürs warten …😊🌷

      Das ist was für dich gekommen ist: Wir leben in einer unsagbar schnell-lebigen Zeit und fühlen uns oft von den äusseren Umständen gehetzt, angetrieben, verwirrt und herumgezerrt. Unsere Inneren Antreiber sind immer auf Höchst-Performance geschaltet. Vieles was du im Moment fühlst, erlebst und denkst, hat nichts mit deinem Job, deinem Partner, deiner Familie oder irgendeinem anderen äusseren Umstand zutun, sondern ist immer ein Aspekt der Inneren Anteile, die sich gerade so fühlen. Als das „Du das eigentlich ein Wir ist“ bist du der Sender von gewissen Informationen über deine Gedanken und in Entsprechung dazu kreierst du dir dein eigenes Sein, Leben und vielleicht sogar Leiden. Das heisst, gäbe es in in dir Klarheit, Ruhe, Frieden und Glück, würde sich all dies auch in deinem äusseren Leben mehr zeigen.

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

  11. Gaby sagt

    Guten Morgen liebe Renate
    wieder solch ein schönes Geschenk, wie herrlich 😉
    bin im Moment in heller Aufruhr, nur eine Szene in einem guten Film (vorrangig geht es immer um das Sterben, Vergänglichkeit) kann mich komplett aus meiner Bahn werfen. Ich weine nicht, ich schluchze, werde durchgeschüttelt, kriege mich nicht mehr ein …… manchmal fühlt es sich auch nach kindlichen Anteilen an, alles aus heiterem Himmel.
    Danke für Dein DaSein, von Herzen, Gaby*

    Gefällt mir

    • Liebe Gaby,

      aha, was läuft denn da und für wen machst du das?

      Ja ein Kind ist wirklich tief betroffen, aber es fühlt sich nicht nur nach dir an … ich glaube du bist in ein Feld gefallen welches mit diesem Thema zusammenhängt und bist mal wieder für die halbe Welt alles am abstrampeln.

      Bitte separieren, was bin ich, was ist morphogenetisches Feld. Der Schmerz ist enorm und du musst dich da ganz schnell rausholen.

      Von Herzen, Renate

      Gefällt mir

  12. Denise sagt

    Hallo liebe Renate,
    So nun nochmal hier im Blog, hatte es auf FB gerade falsch gemacht 😊 Meine Frage bezieht sich auf die Suche nach einem Eigenheim und ob es eine gute Entscheidung wäre, das Haus meiner Großeltern väterlicherseits zu übernehmen. Ich habe das Gefühl,
    Dass es der richtige Schritt für uns deine könnte, würde mich aber über ein Zeichen aus der geistigen Welt freuen 😊
    Ich danke dir sehr für dein heutiges Geschenk!
    Liebe Grüße
    Denise

    Gefällt mir

    • Liebe Denise,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke fürs warten …😊🌷

      Das ist was für dich gekommen ist: Haus der Großeltern ist o.k. aber sei dir klar darüber, dass die Geschichte der Großeltern auch mitkommt. Du wirst einiges an Familiengeschichte nochmals bearbeiten und klären müssen. Willst du dir das antun?

      Ich würde mir jemanden suchen der gut mit Aufstellung ist und das ganze aufstellen, dann siehst du klar, ob das was ist für euch oder nicht, bzw. was auf euch zukommt, wenn ihr das Haus übernehmt. Was ist die Geschichte des Hauses, was möchte erlöst / geheilt werden und möchte der Spirit des Hauses mit euch leben?

      Klingt jetzt vielleicht etwas schräg, aber auch Häuser können „ungemütlich“ werden, wenn ihnen der neue Besitzer nicht passt.

      Ich habe einige Ortaufstellungen gemacht, dieses Thema kommt immer wieder vor.

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • Denisel sagt

        Danke dir liebe Renate, da hast du auf jeden Fall recht. Ich habe eine gute Bekannte mit Aufstellungen, ich werde es mit ihr besprechen. Liebe Grüße und vielen Dank für deine Antwort. Denise

        Gefällt mir

  13. Stefanie sagt

    Liebe Renate,

    vielen lieben Dank für dieses wunderbare Geschenk von dir. Ich habe keine direkte Frage. Ich fühle ganz viel Freude und Liebe in mir und ich danke Dir von Herzen für eine Botschaft.

    Gefällt mir

    • Liebe Stefanie,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für dein Kommentar.😊🌷

      Botschaft: Finde neue Impulse, damit dein spirituelles Erwachen noch mehr zu einem lebenden, atmenden Pfad wird, der durch dich erschaffen wird.

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

      • Stefanie sagt

        Liebe Renate,

        von Herzen Dankeschön für diese Botschaft. Sie löst in meinem Herzen ein ganz tiefes „etwas“ aus, für dass ich keine Worte habe. Ich weiss aber dass du verstehst was ich meine.

        Namasté

        Stefanie

        Gefällt mir

  14. Liebe Renate, von Herzen Danke für diese Möglichkeit.
    Ich habe heute keine direkte Frage, für mich habe ich das Gefühl gerade gut in der Vorwärtsbewegung zu sein, viele alte Themen lassen sich anschauen und leicht erkennen und lösen. Und doch ist in mir der Impuls, nach einer Botschaft zu fragen. Ob es etwas gibt, was die Geistige Welt mir mit auf den Weg geben möchte … und ob es eine Botschaft zum geplanten Frauenpicknick im Schloßpark für mich gibt. Seit heute weiß ich den Termin und möchte mich nachher an die Gestaltung der Seite machen.
    Von Herzen Danke für deine Antwort.
    Segen für dich und herzliche Grüße
    Sirut Sabine

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine,
      vielen Dank fürs warten .. 🙂

      Impuls für das Schloßpark Treffen: wenn jede Fau ganz bewusst für ein paar Minuten den Boden mit ihrem Körper und ihrem ganzen Wesen berührt, geschieht dieser magische Moment – die Triade zwischen Herz (Mensch), Seele und Erde.
      Dafür seid ihr zusammen, jede für sich und alle als Gruppe. Das weibliche Herz heilen .. mit der Erde.
      Meine Energien sind mit euch 🙂

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s