Tagesimpulse
Kommentare 11

Die Rückkehr der Göttin wird nicht das Ego füttern oder befriedigen

Tagesimpuls 29.3.17

Es wird viel geredet dieser Tage über weibliches Erwachen und Empowerment (Ermächtigung/ Befähigung), und einer der Fallstricke, die ich sehe und die sich jetzt gerade im Kollektiven abspielen, ist, dass das alte Paradigma des Wettbewerbs und der Gier, des “mehr für mich” gelernt hat, das tiefe Weibliche zu imitieren.

Damit meine ich, dass die Gefahr besteht, dass wir die Sprache und die Bilder des Weiblichen gebrauchen, um die alten Muster des Ehrgeizes und der endlosen Verbesserung zu füttern. Jetzt wird uns nicht nur gesagt, dass wir besser und klüger und reicher sein sollten, wir sollten nun auch “unsere innere Göttin finden”, ” Tantrisch sein”, „strahlender sein“, wir sollten das Weibliche perfekt „tun“.

Die Rückkehr der Göttin wird nicht das Ego füttern oder befriedigen. Das Wesen Ihrer Lehre ist es, langsam oder abrupt – eine Demut gegenüber der Gesamtheit Ihrer Manifestation wiederherzustellen. Wir lernen, das Paradoxe des Lebens zu umarmen, in dem sowohl das Licht als auch die Dunkelheit komplett willkommen sind als eigene Dimensionen des Lebens, als dessen, wer wir sind.

Die weiblichen Verkörperungs-Übungen ermöglichen es uns, Instrumente dieser unergründlichen heilenden Kraft des Weiblichen zu sein. Wir können ein Gleichgewicht und eine Ganzheit in unserer Welt wieder herstellen. Damit dies geschieht, müssen wir die Trance durchbrechen, in der wir zu lange gelebt haben und bereit sein, einer tieferen Stimme im Inneren zu lauschen.

Diese Stimme spricht nicht mit lauten und cleveren Quick-Fix-Konzepten, sie spricht in einer Sprache, die wir vielleicht vergessen haben, aber wenn wir sie hören, dann kennen wir sie genauso gut wie unseren eigenen Atem.

Es ist ein tiefes Gefühl des Nachhausekommens, und in diesem Nachhausekommen, können wir ein Zuhause für andere sein:

Wir können ein Zuhause für die Welt sein.

~ Chameli Ardagh

Bei Fragen oder Anregungen dürft ihr mir wie immer gerne schreiben ..

Von Herz zu Herz 💕
Renate

Danke für deine Aufmerksamkeit und fürs Teilen 😃

Foto credit Roses: CC0 Pixabay
Foto credit Butterfly: CC0 Pixabay

Melde dich für meinen „NEWSLETTER“ an (unter Newsletter ganz oben). Du bekommst exklusive passwortgeschützte Blogartikel von mir und Steven Black & meine geführten Meditationen nur für Abonnenten. Kostenlos. Keine Weitergabe an Dritte. Jederzeit abbestellbar.

Merken

Merken

Merken

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Tagesimpulse

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

11 Kommentare

  1. Hilke sagt

    Das ist ein so schöner Text, „eine Demut gegenüber der Gesamtheit Ihrer Manifestation“, ja, das ist es.
    Danke liebe Renate

    Gefällt mir

  2. Christian sagt

    was ich auf meiner Reise gelernt habe, dann die, dass der Körper eine eigene Sprache spricht.
    Geht es nicht ständig nur um Gefühle?
    Der Körper spricht tatsächlich eine eigene Sprache, die meisten Menschen ignorieren diese Sprache oder noch schlimmer, überkleben sie mit Medikamenten, Drogen, Sex, Workaholic…
    Wenn beim Auto beispielsweise das rote Lämpchen leuchtet, wissen wir instinktiv, ich muss da was machen.
    Wenn beim Körper die rote Lampe leuchtet, wollen wir dies nicht wahrhaben. Ist ja nur der Körper, der sich meldet. Wir rennen vielleicht zum Arzt und der Arzt kümmert sich um das Überkleben der roten Lampe.
    Das löst aber niemals die Ursache. Das kann nur gehen, indem man/frau in sich geht und auf die Signale bewusst hört.

    Viele Grüße,
    Christian

    Gefällt mir

    • .. und dafür brauchen wir das Weibliche, die Unterstützung der Göttin – als Frau und als Mann, ansonsten werden wir das mit den Gefühlen und auch dem Körper nie wirklich schaffen.
      Alles Liebe, Renate

      Gefällt mir

  3. Gaby sagt

    Hei Renate
    schöner Beitrag, ja ja diese Tempelfrauen, bzw. Chameli können es gut in Worte kleiden, ohne das Du Dich wieder von irgendeinem Konzept erfassen lässt, wie was zu sein hätte …… und ja die Demut, wie Petra so schön schreibt:-) danke u liebe Grüße, Gaby*

    Gefällt mir

    • ja das tun sie wirklich 😊 Ich schätze Chameli Ardagh und ihre unermüdliche Arbeit im Namen des Weiblichen sehr – sie ist wirklich eine Frontarbeiterin.
      LG Renate

      Gefällt mir

  4. Petra sagt

    Ah, da ist sie ja wieder, die Demut… 🙂
    Schön formuliert als „Demut gegenüber der Gesamtheit ihrer Manifestation“.
    Danke!
    Viele Grüße,
    Petra

    Gefällt mir

    • Liebe Ceridwen,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für dein Kommentar.😊🌸

      Ich verstehe deine Sehnsucht sehr gut; es sieht so aus, als ob deine Heimat wirklich in der Großen Mutter ist.

      Du hast 3 große Göttinnen in deinen Namen und Blog ..
      Ceridwen: Wiedergeburt, Transformation, und Inspiration – habe mich noch nie mit ihr befasst.
      Vajra Yogini: eine Göttin mit der ich regelmäßig arbeite.
      Kwan Yin: die große Muttergöttin der Chinesen. Habe früher mit ihr gearbeitet, jetzt ist sie in den Hintergrund getreten.

      Arbeitest du mit allen dreien? Bin nur neugierig .. 🙂

      Von Herz zu Herz 💕
      Renate

      Gefällt mir

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s