Erhöhtes Bewusstsein
Kommentare 23

Verkehrt gelebte Spiritualität

Da bin ich mal wieder 😀. Der Sommer ist so gut wie vorbei und ich hoffe, ihr habt euch alle gut erholt und viel Sonne getankt, damit ihr jetzt mit frischem Elan in das prächtige Farbenspiel des Herbstes eintauchen könnt. Ich liebe diese Jahreszeit, nicht
mehr so heiß, wunderschöne Landschaft, tiefblauer Himmel, köstliches Essen ..

Nach diesem anstrengenden Halbjahr war ich so erschöpft, dass ich mich im August total zurück gezogen habe, um einigermaßen meine Batterien wieder aufladen zu können. Ich habe mich um nichts gekümmert, rein gar nichts 😀 – well, die Küchenschränke sind
aussortiert und geputzt worden. Hat richtig gut getan, so einfache körperliche Arbeit, ohne viel zu denken. Aber die geplanten Blogartikel sind nicht geschrieben worden – wollte endlich welche im Voraus schreiben, damit ich nicht immer so in Zeitdruck
komme. Na ja, mein guter Plan hat sich wieder einmal in die 5. Dimension verschtschüßt – und das ohne meine Erlaubnis 😉. Aber, ich habe es geschafft mit meiner besten Freundin für ein paar Tage nach Pöllau zu fahren, einem wirklich schönen Ort in der Obersteiermark. Köstliche Ruhe, wunderschöne Wanderwege und begehbare Themengärten, fantastische Kirchen, kann ich jedem nur empfehlen.

Zurück in der Alltagsrealität

Alles ist eigenartig still im Moment, so als ob wir wieder einmal an einem Stück des Weges stehen (Abgrund?) wo alle mit angehaltenem Atem darauf warten, wie es weitergehen wird, so sieht es zumindest im Moment aus. Zu meinem „Erstaunen“ jagen schon
wieder viele Gedanken und Emotionen zum Thema 3. Weltkrieg wie Cruise-Missiles durch das Internet und den Sozialen Medien. Meine Klienten fragen mich, was ich davon halte, deshalb bin ich überhaupt erst darauf aufmerksam geworden. Es ist unglaublich,
dieses Monster ist einfach nicht totzukriegen. Und all die aufgewärmten Nostradamus Katastrophen-Vorhersagen werden sich wieder en masse reingezogen – Videos dieser Art haben hohe Klickraten. Ich habe mir wirklich überlegt, ob ich darüber schreiben
oder es einfach ignorieren soll, aber die ständigen Fragen meiner Klienten und Leser danach zeigen von einer um sich greifenden Verunsicherung, die ich nicht ignorieren möchte.

Es ist bemerkenswert, dass so viele Menschen, die sich als Erwachte, als spirituell bezeichnen, sich immer und immer wieder mit diesen Katastrophen- und Weltuntergangs-phantasien befassen. Sie füttern und verstärken diese Gedankenmuster und Szenarien
mit ihren Energien, indem sie ihr Bewusstsein darauf fokussieren. Again and again. Das erschreckende an der Sache ist, dass vor allem diejenigen, die ganz laut bestätigen, dass sie das ja alles nicht wollen, am meisten dazu beitragen, dass genau diese
Realität erschaffen werden wird, geschürt durch ihre Angst, falsch verstandene Spiritualität und im aktiven Weiterverteilen dieser sehr aggressiven Energien. Not at all well done!

Auch das leidige Thema Archonten, Illuminati, böse Aliens, Reptilians, Nefilim, Elite taucht immer wieder auf und die diversen Verschwörungsszenen füllen die Seiten vieler Blogs und Webseiten. Seit den 90ern wird massenhaft darüber geschrieben, gepostet,
spekuliert, diskutiert … und ja natürlich kommen immer wieder „neue/junge“ Menschen dazu, die das halt noch nicht gehört/gelesen haben. Und jedesmal, when the newest kid in the blog world gerade so ein „Geheimnis“ oder DAS neueste Channeling entdeckt,
muss es natürlich schnell mit angehaltenem Atem seinem Publikum mitgeteilt werden, so nach dem Motto: „Ja, siehste, hab dir gleich gesagt, man will uns aussaugen, als Futter verzehren, als Sklaven halten, unser Genmaterial klauen und wir Armen können
uns nicht wehren, denn die falsche Matrix hält uns gefangen und unsere DNS ist manipuliert … die böse Frau Merkel und der böse Obama, die böse Elite … und Hillary Clinton ist sogar nur ein Klon. Stellt dir vor!“

Wir müssen da nicht mitmachen, denn wenn die „alten Hasen“ diesen Cocktail aus Wahrheit, alten Geschichten, hochgepuschtem Drama und dreisten Lügen immer wieder konsumieren und dadurch um ein vielfaches verstärken, ist das fatal. Alle diese „wann-hat-wer-etwas-verbrochen“
Geschichten sind inzwischen langweilig, repetitiv, destruktiv, keinesfalls NEU und bringen letztendlich kaum positive Veränderungen. Es ist an uns gelegen, liebe Alte und Reifen Seelen, das „hochkarätige Drama“ mit unseren kostbaren Energien nicht auch
noch zu nähren und zu unterstützen und dadurch genau denjenigen Kräften (unfreiwillig) zu dienen, von denen wir uns doch so dezidiert distanzieren und fernhalten möchten.

Und was hat das mit dir zu tun?

Ganz viel, wenn du immer wieder in diesen stinkenden Tümpel eintauchst und dich dazu verleiten lässt, deine Energien dafür bereitzustellen. Viele der alten Geschichten über Archonten und Co. sind mehr oder weniger korrekt und Teil unserer langen Geschichte
auf der Erde – und im Universum. So what?

  • Mit welchen „künstlich erzeugten Hiobsbotschaften“ wirst du abgelenkt von dem, was jetzt gerade wichtig ist in deinem Leben?
  • Was ändert es genau in diesem Moment für dich, wenn du so etwas liest, hörst oder anschaust?
  • Was tut es mit dir?
  • Wie fühlst du dich danach?
  • Trägt es positiv zu deinem Leben bei?
  • Kannst du jetzt irgendetwas davon verändern, was in der Vergangenheit passiert ist?
  • Kannst du ganz sicher wissen, dass die Story wahr ist? Ganz sicher? Wie willst du das überprüfen?
  • Was hat das, was du gerade liest, wirklich mit dir zu tun? (z.B. ob Hillary Clinton ein Klon ist oder nicht).
  • Wen oder was fütterst du mit deinen Ängsten? Weißt du das?
  • Wohin wird dein Fokus mit diesen Stories wirklich gelenkt?

Alle diese Geschichten machen IMMER zuerst einmal Angst! Die Energien, die mit diesen Stories hereinwabbern, sind wie klebrige Spinnennetze, du verfängst dich darin wie die Fliegen und die Spinne kommt ganz gemächlich und verspeist dich wenn und wann
sie will. Das Buffet ist ja reichlich gedeckt, denn diese Themenbereiche sind verführerisch für viele Menschen, denn wir lieben Intrigen, Klatsch, Gruselgeschichten, Geheimnisse .. und je mehr du dich wehrst, desto mehr wirst du eingesponnen. Ja die
falsche Matrix arbeitet so, aber sie wird ja ständig von UNS bedient, immer wieder gefüttert und am Leben erhalten. Deshalb schreibe ich auch normalerweise nicht darüber. Überlasse diese Themen mehr Steven Black … und der hat seine Nase auch schon gestrichen voll davon – und Steven kommt ursprünglich aus der Verschwörungsszene!

Wir werden ständig gewarnt „aufzupassen wegen der Gehirnwäsche“, welche die Elite über uns ausübt … aber Hallo, das endlose Wiederholen dieser Geschichten funktioniert genau wie Gehirnwäsche. Es suggeriert uns endlos, dass wir keine Wahl haben, keine
Macht über uns, dass wir alle Opfer sind und dass wir uns „wehren“ und aufpassen müssen.

Als Beispiel einer der größten Stars in der Verschwörungsszene, David Icke, der mit solchen Statements die Welt seit Jahren im Atem hält: The Biggest Secret: Do Reptilian-Human Hybrids Run Our World?

Tut mir leid Leute, yes they do, denn wir sind ALLE Reptilian-Human Hybrids, nicht nur die Elite. Wir tragen alle Reptilien DNS in uns, plus die DNS all der anderen „Aliens“, die ihren Genpool zum „Projekt Mensch“ beigetragen haben – und derer sind viele.
Es gibt keine ursprünglichen „Erdlinge“ und wir haben uns sicher nicht über Äonen hinweg vom Affen zum jetzigen Menschen entwickelt. Darwin is dead.

Vieles was Icke sagt ist sicher korrekt und als guter Journalist hat er unschönes aufgedeckt und darüber berichtet. So jetzt wissen wir es. Und was nu? Icke hört sich inzwischen an wie eine gebrochene Schallplatte. Er ist in einer Endlosschleife seiner
eigenen Stories steckengeblieben, und hat absolut keine brauchbaren Lösungen anzubieten für das ganze Drama, dem er sein Leben widmet. Wem um Himmels Willen hilft es zu wissen, dass die Queen ein Reptilian ist, sorry Korrektur, ein Lizzard, die „Unterform
der Reptilians“, total primitive Wesen – lt. Icke. Aber die Verschwörungsszene glaubt ja auch, dass die Erde eigentlich eine Scheibe ist … Mit was man sich alles beschäftigen kann, nur damit man sich nicht mit sich selbst beschäftigen muss! Und nehmen
wir mal an die Erde ist doch eine Scheibe, so what? Was ändert dies in meinem Leben?

Glaubt jemand tatsächlich, dass sich die Queen anhört, dass sie ein Reptil ist? Was will man mit so einer Information konkret anfangen? Wem hilft all dieses Fingerzeigen und an den Pranger stellen? Niemandem, und das ist die Realität. Das Establishment
schert sich keinen Millimeter um uns „Normalos“, denn es hat inzwischen herausgefunden, dass all diese Stories veröffentlicht werden können und sie rein gar keine Auswirkung haben, denn die meisten Menschen reagieren nicht darauf, interessieren sich
gar nicht dafür. Und wer sich dafür interessiert, findet bald heraus, dass er, außer es immer wieder zu erwähnen, nichts an der Situation ändern kann. Aber das Establishment hat sehr wohl gelernt (inklusive der Mächte, die tatsächlich hinter ihnen
stehen), dass sie es nur noch bunter und dramatischer machen müssen, inklusive einer ordentlichen Dosis Angst – die jedesmal gesteigert wird, und schwupps-die-wupps, jetzt haben sie dich! Jetzt bekommen die Mächte, die dahinter stehen, genau den Cocktail
an emotionaler Angst, der ihnen halt so gut schmeckt, und wir sind die lieben Kühe, die man so einfach melken kann. Tja, das ist auch eine Realitätsversion.

Haben wir immer noch nicht gelernt, dass es immer um Resonanzen geht, also Energie folgt Gedanken, vor allem Gedanken, die stark mit Emotionen versehen sind? Wo ich meine Aufmerksamkeit hinschicke, dort wird manifestiert. Wir wissen, dass wir uns nicht
auf das „was-wir-nicht-wollen“ konzentrieren sollen, sondern auf das „was-wir-wollen“. Es WAR zum Teil wichtig alle diese Geschichten zu erfahren, bewusst darüber zu werden, dass nicht alles so „heile Welt“ ist, wie man uns gerne vorgaukelt, aber sich
endlos in diesen Energien zu wälzen, sich mit Wut, Aggression gegen wen auch immer, Verzweiflung und vor allem Angst vollzustopfen, dient niemandem, vor allem nicht dir selbst!

Für mich sind Archonten, Aliens (egal welcher Couleur), Illuminati, Nibiruaner, Engel, Meister, Götter und böse Zauberer wie Angebote im Supermarkt. Es sind Strömungen, Energiekonglomerate, Wesenheiten, „süß-saure Gurken“, die um deine Aufmerksamkeit
ringen, die von dir „gekauft“ werden wollen. Auch die lichtvollste Gestalt bedient sich deiner Energie, denn es ist deine Energie, die sie hier zum Leben erweckt. Ansonsten hat sie hier nichts zu suchen, kann auch nicht viel ausrichten, hier in unserer
Dichte. Und ja, viele „negativen“ Astralwesen kämpfen um unsere Energien, sind verzweifelt über jeden „Wirt“, jedes menschliche Gefährt das sie verlieren, denn auch sie wollen (über)leben und tragen ihres dazu bei, damit wir alle dieses „Spiel der
Polaritäten“ durchführen können. Wenn es keine Guten und keine Bösen mehr gibt, aus die Maus, Spiel beendet. Etwas, dass sich viele von uns schon lange wünschen. Zurück in die Einheit, Stille, Liebe, keine Polarität. Aber das ist nicht der Plan für
diese Welt (Erde), denn Creator hat da was anderes im Sinn. Und wenn du nicht dabei sein willst, was machst du dann auf der Erde? Ah ja genau, da gibt’s ja welche die behaupten, man hätte uns zwangsverschleppt … der Einzelne hatte mit dieser Entscheidung
rein gar nichts zu tun ..

Es ist schon interessant zu beobachten, dass die Eso-Welt in ungefähr 2 Lager geteilt ist: die eine Seite ist voll mit bösen Geistern, Aliens, Vampiren, Verschwörungen, Archonten und Big-Brother Verfolgungswahn, die andere Gruppe ist im Advaita Vedanta
Himmel und bestätigt sich jedesmal, dass da niemand ist der was spürt, der Angst, Wut, Schmerz und Sorge hat, weil es „mich“ ja gar nicht gibt, und das Ego wird einfach getoastet – brauchst ja nicht das dumme Ding. Alles Illusion, niemand zu Hause.
Wir sind alle Eins und damit basta. Kein Grund etwas zu unternehmen oder sich zu ändern, denn alles ist ja gut, so wie es ist. Beide Lager leben meiner Meinung nach

verkehrt gelebte Spiritualität

und das kann sehr verwirrend sein, denn in diesem Zustand vergisst man den oben erwähnten Supermarkt, der einfach immer wieder sein Angebot an Geschichten, Ideen, Philosophien und Wesenheiten erweitert. Du hast IMMER die Wahl dir auszusuchen, mit was
du dich beschäftigst, welchen Strömungen du erlaubst, auf deinen Energien zu reiten. Was du „kaufst“ und was du im Regal stehen lässt.

„Verwirrung ist das einzige Leiden auf diesem Planeten. Es bedeutet, zwei Dinge auf einmal zu wollen.“ Byron Katie

Es ist ein ständiges feines austarieren mit was wir uns beschäftigen. Ein totales sich zurückziehen und die Welt Welt sein lassen, trägt auch nicht zu einer Verbesserung der WeltSituation bei. Aber es ist immerhin besser, als sich mit angstbesetzten
Geschichten voll labbern zu lassen, um sie anschließend in das Unterbewusstsein zu verdrängen, wo sie dann ein Eigenleben beginnen, von dem du keine Ahnung hast, welche Auswirkungen es in deinem Außenleben bringt.

Ich kann jedem nur empfehlen sich mal wieder The Work von Byron Katie aus dem Bücherregal zu holen (oder es kennenzulernen) und ANWENDEN, denn es ist eine hervorragende Methode, mit destruktiven Gedanken wie „der 3.
Weltkrieg kommt gleich“ und „Hillary Clinton ist ein Klon“, konstruktiv umgehen zu lernen.

„The Work“ ist ein wertvolles, ausgezeichnetes Werkzeug für mentale Glaubenssätze und Überzeugungen, die wir manchmal haben, aber die wir sehr selten auf Stichhaltigkeit untersuchen. Dabei stellt sich sehr oft heraus, dass wir – oft
jahrelang – nichts anderes als Bullshit mit uns herumtragen, den wir ein ums andere Mal in unseren Köpfen wieder-käuen. Und unsere Glaubenssätze sind immer mit emotionalen Inhalten verbunden. Zu erkennen, dass wiederholte Gedankeninhalte oft auf Selbstverletzungen
beruhen, kann emotionale Triggerpunkte reduzieren. Haben wir es jedoch mit jahrelangen emotionalen Stauungen zu tun, wird nichts anderes übrig bleiben, als die emotionalen Ungleich-gewichte zu fühlen.

Weitere Informationen, wie man The Work macht, findest du auf http://thework.com/sites/thework/deutsch/

Innere Personen/Anteile und Focusing

Emotionales Ungleichgewicht fühlen geschieht am besten, wenn wir uns mit den Inneren Anteilen/Personen bekannt machen und herausfinden, welche von ihnen mit den diversen Angst- und Gedankenmustern verbunden sind, um sie so ins Bewusstsein zu bringen.
Ich verwende Aspekte der Focusing Methode, Trance- und Energiearbeit sowie Aufstellungen dafür, um eine Heilung der Inneren Anteile zu bewerkstelligen. Ohne die Arbeit mit den Inneren Anteilen, vor allem der Wächter/Beschützer Strukturen, gibt es keine
langfristige Verbesserung deiner Ängste, Traumen und Dramen, die sich endlos im Außen zeigen und sich in diesen Stories über Aliens, Archonten usw. widerspiegeln.

„Die Realität ist immer freundlicher als die Geschichte, die wir über sie erzählen.“ Byron Katie

Om Mani Padme Hum 💚

Foto credit: close up of abtract eye – Shutterstock- © Bruce RolffFotocredit Fun Frog: © Julien Tromeur – Shutterstock

Quellen: http://thework.com/sites/thework/deutsch/ http://www.collective-evolution.com/2013/10/17/david-ickes-theory-of-the-reptilian-human-hybrid-apocalypse/

Copyright © 2011 – 2016, Renate Hechenberger. All Rights Reserved. Bitte Beiträge NICHT kopieren. Du kannst aber gerne einen Blogbeitrag von mir verlinken oder ein Zitat aus einem meiner Blogbeiträge mit meinem Namen und einem Link zu meiner Webseite einbinden. Danke.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Merken

Merken

23 Kommentare

  1. Pingback: Verkehrt gelebte Spiritualität | THE INFORMATION SPACE

  2. Antje sagt

    Hallo Renate,
    genau so sind auch meine Erfahrungen! Gratuliere zu dem wunderbaren Artikel.
    „Well done“! Oh nein! Das bitte nicht. Das tut richtig weh! Wir haben eine so wundervolle Sprache. Findest Du sie so bedürftig, dass sie mit englischen „Flüssigmachern“ ergänzt werden muss?
    Nach Byron Katie: „Was hast Du davon, was bringt es Dir, diese englischen „Füllstoffe“ zu verwenden?“
    Alles Liebe
    Antje

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Antje,

      Herzlich Willkomen hier auf dem Blog. Schön dass dir der Artikel gefallen hat.

      Englische „Flüssigmacher“: Ich strenge mich sehr an, in einer Sprache zu kommunizieren, die ich über dreißig Jahre nicht mehr verwendet habe. Deutsch ist inzwischen meine 2. Sprache; für mich ist es normal, so zu kommunizieren, da wird man sich daran gewöhnen müssen :-).

      Und nach Byron Katie: „Was wärst du ohne den Gedanken, dass ich die deutsche Sprache mit Englisch verunstalte?“

      Keep smiling,
      Renate

      Gefällt mir

  3. Wolfgang sagt

    Liebe Renate,
    sehr schöner Beitrag. Ich bin das erste Mal hier und von Steven gekommen, dessen Beiträge ich teilweise verfolge.
    Seit ca. 6 Jahren bin ich nun auf diversen alternativen Seiten unterwegs und habe dabei erst vor ca. einem Jahr gemerkt, dass es überwiegend genau das mit mir macht, was Du beschreibst. Ich war so fasziniert und auch teilweise Stolz, was ich alles an „Wahrheiten“ aufdeckte, dass es zu einer Sucht wurde. Ich hatte die große Täuschung aufgedeckt und fand es toll, aber dann kam die „Ent“-täuschung und viel Frust. Auch konnte ich nicht verstehen, dass mein Umfeld davon kaum was wissen wollte. Mein Beispiel: „Du schaust einen Krimi im TV und kurz vor Schluss mache ich den Fernseher aus“. Da flippen die meisten Leute aus, weil sie wissen wollen, wie es ausgeht. Aber in der realen Welt, stolpern viele einmal über gewisse Wahrheiten, stehen auf und klopfen sich den Wahrheitsstaub ab und gehen weiter den Weg der Illusion (frei nach Churchill). Das konnte ich einfach nicht verstehen (kann es ehrlich gesagt noch immer nicht richtig). Was kann am Erforschen der Wahrheit schlecht sein, sagte ich mir immer wieder. Aber der entscheidende Satz von Dir bringt es auf den Punkt: Was ändert es konkret an Deinem Leben? Was macht es mit Dir? Wo bringt es Dich hin? Was für Energien zeiht es ab? – Und das tut es konkret und heftig. Dann hadere ich wieder mit mir und denke, aber wenn jeder nur an seine Energien denkt und keiner etwas Reales unternimmt (sorry, aber mit Channelings und Esoterik kann ich derzeit noch nicht so viel anfangen), um über die Missstände aufzuklären und dagegen aufzustehen, dann wird sich auch nichts Reales ändern. Und in dieser Gedankenschleife bin ich derzeit noch gefangen. Dein Beitrag ist hoffentlich ein Schritt in die für mich richtige Richtung – und dafür vielen Dank.
    Wolfgang

    Gefällt mir

    • Hallo lieber Wolfgang,

      danke für dein Kommentar, schön dass du da bist und herzlich willkommen.

      Ich freue mich wirklich, dass du dich zu diesem Thema gemeldet hast – denn du schilderst das Dilemma sehr gut. Ich weiß, man steckt irgendwie in einer Zwickmühle fest und weiß nicht mehr, wie man da am besten auf einen grünen Zweig kommt.
      Ja es ist wie eine ordentlich kalte Dusche, wenn man feststellt, dass es die meisten Leute rein gar nicht kümmert was da vor sich geht .. solange sie ihr Tittitainment – ihr Bunga Bunga haben (sex, drugs, alkohol, eine endlose party).

      Wenn du „nur“ an deine Energien denkst bzw. dein Bewusstsein veränderst machst du schon was – nämlich das Allerwichtigste: Du nimmst dich aus dem Drama und Chaos raus; wieder einer der Matrix entschlüpft. Das ist natürlich nicht so aufregend, geht langsam, ist anstrengend und oft frustrierend, deshalb finden es nicht viele attraktiv, aber wenn jemand schon das Bewustssein dafür hat – so wie du, ansonsten würde dich das nicht beschäftigen, dann ist es dein Job, erst mal da anzufangen.

      Das erforschen der Wahrheit ist nichts schlechtes, nur erinnere dich daran, dass es viele Formen und Versionen der „Wahrheit“ gibt. Viele Linsen, durch die man „es“ betrachten kann.

      Auch wenn dich „Esoterik“ im Moment nicht so interessiert – und ich kann das gut verstehen, Blümchen-Esoterik ist auch nicht dein Ding. Ich möchte dir die Seelenlehre von Varda Hasselmann/Schmolke empfehlen, denn es ist ein Werk, dass dir ein paar Antowrten liefern könnte, die eine gute Erklärung dafür sind warum die Dinge so sind wie sie sind – auch ich muss mich immer wieder daran erinnern, dass nicht alle auf meiner Entwicklungstufe stehen und jeder das Recht darauf hat, sich in seiner Zeit zu entwicklen wie es für ihn richtig ist – auch wenn ich meine, dass ich das fast nicht aushalte .. :-). Es geht alles so langsam … für uns, nicht für die Mehrheit der Menschen!

      Deutschland hat über 60% Junge Seelen lt. Hasselmann, was durchaus Sinn macht.

      Aus der Seelenlehre:
      Junge Seele: Einfluss und Macht

      Stellen Sie sich einen Jugendlichen vor, der dabei ist, seine Identität durch Abgrenzung und dem Ausloten von Grenzen zu formen. Visualisieren Sie die Pioniere im wilden Westen des 19. Jahrhunderts. Oder denken Sie an den Börsianer, der „Gewinnen“ als seine zentrale Maxime lebt, oder den Unternehmer, der seine große Vision als Marktführer umsetzt und ein Imperium aufbaut – und vielleicht auch wieder verliert. Das sind typische Aufgaben und Erfahrungen der Jungen Seelen.

      Die Junge Seele will handeln und sich bewegen, wie es der 3. archetypischen Energie des Kriegers entspricht. Sie will aktiv in das Schicksal anderer eingreifen. Daraus ergibt sich notwendigerweise auch die Berührung mit Unrecht, Rechtsmissbrauch, Grausamkeit, Egoismus und Fanatismus, aber auch rasante Aufstiege, kraftvolle Projekte, Durchbrüche. Diese Menschen haben eine Vorliebe für Wettbewerbe und Gewinnspiele. Schwarz-Weiß-Denken herrscht vor. Die Junge Seele ist noch nicht wirklich in der Lage, sich empathisch in andere hineinzuversetzen, und die Fähigkeit, sich aus der Meta-Position zu betrachten und zu reflektieren gehört weder zu ihren Fähigkeiten, noch Bedürfnissen. Nach einer Fremd-einschätzung gefragt, wird die Junge Seele oft antworten: „Woher soll ich das wissen – da müssen Sie die anderen fragen!“

      Die Junge Seele wird selten zu mir kommen, eher in eine „Beratung“ – oder ruft in der TV-Esostunde an. Denn persönliche Probleme werden geleugnet oder hinweggefegt, alles scheint lösbar und machbar, und „Strafe muss sein.“ Erkenntnis gelingt eher durch Rangfolge und Vergleich, und Fortschritt bedeutet: Höher – schneller – weiter – mehr! Bei Systemaufstellungen habe ich die Erfahrung gemacht: Diese Methode ist nicht „altersgemäß“.

      Reife Seele: Wohlstand und Einfluss

      Eine individuelle Psyche und Seele zu besitzen wird für jemanden im Reife-Seelen-Stadium nach und nach zu einer als Gewissheit empfundenen Wirklichkeit. Nun beginnt ununterbrochener Zwiespalt und Zwiegespräch zwischen äußerem und innerem Erleben. Überall sind Probleme, wo vorher keinerlei Schwierigkeiten vorhanden schienen. Warum? Beziehung, Arbeit, Besitz, Erfolg darf immer stärker hinterfragt werden. Und Reife Seelen können sich ihrer Angst vor Problemen besser stellen – deshalb sind auch mehr Probleme „da“.

      Die Reife Seele steigt hinab in die Dunkelheit ihrer Psyche, um sich besser kennen zu lernen. Sie erkennt übergreifende Verbindungen auf allen Ebenen, Mikrokosmos und Makrokosmos ringen ihr Respekt ab. Sie empfindet Unterschiedlichkeit nicht mehr grundsätzlich als Bedrohung. Das große Thema der Reifen Seele heißt „Verantwortung“ und das Tragen der Konsequenzen eigenen Handelns, wie es der 4er-Energie des „Gelehrten“ entspricht. Der reif-seelige Versicherungsvertreter sagt dann z.B.: „Man muss für diesen Job Menschen mögen!“ Das Bewusstsein für die eigenen Ängste wächst also – ebenso wie Einfühlungs­vermögen und Liebesfähigkeit.

      Die Reife Seele ist in der Regel stark interessiert an Psychologischem, Persönlichkeitstests und dem Hinterfragen und Differenzieren von Dingen. Deswegen entspricht sie auch meinem Kliententypus.

      Du musst dich nicht wirklich mit Esoterik oder Channelings beschäftigen, um dich weiterzuentwickeln, aber du must sehr wohl deine Persönlichkeits-arbeit machen, vor allem wenn du viel Frust hast wie im Moment. Denn so trägst du nur weiter dazu bei, dass sich diese FrustEnergie noch mehr potenziert – denn du fütterst sie dann direkt aus dir und mit der wird sicher keine Lösung gefunden, die gut für viele ist.

      Und zuletzt: ist es deine Aufgabe Dinge aufzudecken und bekannt zu machen? Wenn du das glaubst, hinterfrage es nochmals und nochmals, denn es ist ein sehr undankbarer Job! Also, ist es das wirklich? Oder ist es dein Job, das Unbekannte in dir zu entdecken, zu entschlüsseln und jeden Tag mehr DU werden?

      Bleib dran Wolfganag, du bist auf einem guten Weg, cheer up and smile 🙂
      Cheers, Renate

      Gefällt mir

  4. Hannes sagt

    Hallo Renate! Super Artikel!! Leicht und verständlich geschrieben… Danke 🙂 und wie immer dreht sich alles um die Selbstverantwortung!
    L.G 🙂

    Gefällt mir

  5. Veron sagt

    Liebe Renate!

    Möchte hier nun auch schreiben, dass mir gefällt, dass Du auf die aktuellen Fragen mit diesem Artikel reagiert hast. Nach einigem In-mich-hineinhorchen bin ich zu dem Entschluss gekommen, meinen Wächter zu danken, dass sie mich mit freundlicheren Themen ablenken 😉

    Liebe Grüße
    Veron

    Gefällt mir

  6. Liebe Renate,
    ganz laut hat mein Herz „ja – genau“ gerufen bei deinem Beitrag – bei jedem 2. Satz. Ich bin mit den Wesen, die du benennst nicht vertraut, was wohl daran liegt, dass ich mich zu oft mit den Regenwürmern und Käfern in meinem Garten unterhalte und weniger oft in Verschwörungsblogs tummle.
    Das internationale Unternehmen, in dem ich mein Geld verdiene befindet sich gerade (wieder einmal) in einer sehr intensiven Umbruchphase. Viele Kolleginnen und Kollegen werden – mit einem „golden handshake“ das Haus verlassen, es herrscht große Unsicherheit, Angst vor der Zukunft und/oder Veränderung und Unruhe. Bei einem geselligen Beisammensein gestern zeigten sich diese Gefühle natürlich auch wieder: einer begann damit, zu spekulieren, dass in ein paar Jahren sowieso das große „Aus“ komme, wahrscheinlich wird alles ins Ausland verkauft, der nächste hatte eine noch verstörendere Idee usw. usf. Natürlich war sofort die Energie der Angst zu spüren. Da habe ich erzählt, wie sehr ich mich gefreut habe, dass am Hauptplatz ein Markt von lauter Bioanbietern aufgebaut war und ich noch schnell ein paar tolle Gewürze einkaufen konnte, die in meinem Vorratsschrank gefehlt haben. Und plötzlich war alles anders. Wir hatten
    viel Spaß miteinander, sind viel länger beisammengesessen als sonst und erst jetzt, wo ich das hier erzähle merke ich, was da eigentlich passiert ist. Und ich glaube, das ist das, was wir tun können: immer und immer wieder unseren eigenen freudvollen Fokus einbringen. Erzählen, was uns glücklich macht. Die Menschen um uns herum können dann spüren, dass unser Glück echt ist und das verändert die Welt. Leise, unspektakulär und stetig. So, wie du das in deinem Blog getan hast, liebe Renate. Vielen Dank!

    Gefällt mir

    • Liebe Andrea,
      schön dich hier auf meinem Blog begrüßen zu dürfen, hat mich sehr gefreut, mal wieder von dir zu hören! 💚 Hoffe es geht dir gut.

      Regenwürmertherapie finde ich super, du glückliche Besitzerin eines Gartens 🙂

      Arbeit: ja kann mir vorstellen was da so vor sich geht – höre es jeden Tag rundum, die Idee eines sicheren Arbeitsplatzes ist schon längst toast. Menschen haben viel Angst, auch in unserem „Paradiesland“, die gewohnte „sichere“ Umgebung löst sich langsam auf – oder so fühlen es zumindest die meisten.

      Freut mich für alle in deiner Runde dass du die Energie hast shiften können – und das so schnell, und genau deshalb ist jeder so wichtig in dieser Zeit des Umbruchs, der solche Fähigkeiten besitzt und so stabilisieren kann – denn die Veränderungen finden ja wirklich statt, ob man will oder nicht und lösen viel Angst aus ..

      Schönen Sonntag noch 🌻
      Herzlichst, Renate

      Gefällt mir

  7. Hallo liebe Renate, ein sehr klar geschriebener Artikel, der es auf den Punkt bringt. Eine wichtige Erinnerung – danke dafür! „Mit was man sich alles beschäftigen kann, nur damit man sich nicht mit sich selbst beschäftigen muss!“ Allein den Satz finde ich schon großartig. 🙂 Alles Gute für deine Arbeit – herzlich, Stefan

    Gefällt mir

    • Hallo Stefan,
      danke für dein nettes Kommentar und herzlich Willkommen hier auf dem Blog.
      Ja man kann sich wirklich mit unglaublichem „Mist“ beschäftigen, aber etwas muss „man“ ja tun, nicht wahr 🙂
      Auch dir alles Gute und bis bald wieder,
      Renate

      Gefällt mir

  8. Hallo Renate, das hast du sehr schön geschrieben und das wird sicher so sein. Ich habe mich auch ein wenig mit the work beschäftigt, so wie ich mich mit vielem beschäftigt habe. In deinem Artikel ist aber trotzdem auch noch keine richtige Lösung oder Vorstellung drin wos hingehen könnte!
    Die Frage ist, was will ich selbst, jeder einzelne von uns?
    Ich finde selten jemanden der über kronkrete Ansätze für eine neue Idee oder Lebensvorstellungen schreibt. Es wird immer nur im Kreis geschrieben.
    Schon vor 10 Jahren habe ich die Bücherreihe Anastasia von Wladimier Megre angefangen zu lesen und in verschiedenen Foren herumgeackert.
    Wer Naturverbunden ist, hat da sicher gute Ansätze und Wegweiser.
    Da gibt es auch einige Bewegungen denen ma sich anschließen kann und Gleichgesinnte findet oder einfach nur austauschen kann.
    Vielleicht sollten wir langsam mal anfangen uns zu organisieren und Interessensgruppen bilden?
    So in der Richtung wie auf der Homepage http://transinformation.net/
    Ich wiess zwar immer noch nicht so richtig was ich davon halten soll, dennoch gibt es da viele interessante Beiträge.
    Wei Martin Luther King schon gesagt hat: „Wer Frieden will muß sich genau so organisieren wie diejenigen die die Welt beherrschen!“

    Für eine Lebenswerte Zukunft

    ich bin
    ich liebe
    ich bin Liebe

    Gefällt mir

    • Veron sagt

      Hej Peter!

      Ich erlaube mir der Antwort von Renate vorzugreifen.
      Weil Du schreibst, dass Dir konkrete Ansätze fehlen für neue Ideen .. .. und Du Dich mit vielem beschäftigst hast. Auch mit inneren Anteilen?
      Weißt Du, die kennenzulernen, zu integrieren, das ist für mich ein sehr konkreter Ansatz – aber nicht für Ideen. Die fallen eher unter Ablenkung von dem, was zu tun ist.

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt 1 Person

    • Hallo Peter,

      danke für dein Kommentar und Willkommen hier auf meinem Blog, schön dass du da bist.

      Nein ich biete keine „Lösungen“ für die Allgemeinheit schnell mal so auf meinem Blog – müsste dann Bücher darüber schreiben .. und es ist nicht mein Job 🙂 – aber ich habe ein sehr konkretes Angebot über alles was ich anbiete auf meiner Webseite – wer sich dafür interessieren sollte. Ich bin eher der Spezialist, das „Fachgeschäft“, kein Einkaufsparadies :-), wo es viele Angebote für das breitere Publikum gibt.

      Aber wie du sicher weißt, da du dich ja selber schon länger damit beschäftigst wie du sagst, ist Bewusstseins-Transformation IMMER persönliche Arbeit, etwas das jeder einzeln von uns machen muss – für sich – in seiner Zeit.

      Anastasia: ja habe davon gehört, hat sicher gute Ansätze für den, der sich dafür interessiert, ist aber nicht etwas womit ich mich beschäftige.

      Transinformation.net ist ein Blog, der meiner Meinung nach genau das macht, worüber ich gerade geschrieben habe – nämlich sehr viel Angst verbreiten mit wirren Infos aus teilweise sehr dubiosen Kanälen die echt niemandem helfen, aber dafür sind sie höchstwahrscheinlich gegründet worden – um Verwirrung zu stiften. Ausserdem: Wer Cobra Material postet ist prinzipiell suspekt für mich. Und das ist ein großes Cobra Portal im deutschsprachigen Raum ..
      Es mischt sich halt gutes und interessantes, sowie nicht gutes Material auf solchen Portalen – wie sollte es auch anders sein und wer sich damit beschäftigen will – be my guest 🙂

      Ja sich organisieren ist eine gute Idee für Menschen, die so etwas wollen und brauchen. Nicht das Thema von Alten Seelen, die wollen Individualität, da sie schon mehr drüben als herüben sind 🙂

      Gibt es etwas, was gerade dein Herz beschwert? Eine alte Traurigkeit? Ein dumpfer Groll? Möchtest du noch eine Weile daran festhalten oder die Last loslassen? Auch wenn wir LOSLASSEN nicht machen können, das kann dabei helfen, es vorzubereiten:

      Ein kleiner Impuls von Veit Lindau – leicht anwendbar 🙂 – den ich immer praktisch finde:
      Mir selbst bewusst sagen, dass ich bereit bin, die Last loszulassen.
      Mich ehrlich fragen, ob das Gefühl noch frisch ist oder von meinem Ego festgehalten wird? Zum Beispiel, um Recht zu behalten.
      Mir selbst ehrlich einen Brief schreiben, in dem ich nochmal alles “rauskotze” und dann das Leben bitte, mir diese Last zu nehmen. (Meist verbrenne ich den Brief danach.)
      In dem ich einem geliebten Menschen gegenüber “beichte”, also so ehrlich und tief wie möglich darüber spreche, was mich bewegt.
      In dem ich tanze.
      In dem ich mich um einen anderen Menschen kümmere.
      Zeit, loszulassen?

      Ich wünsche dir ein leichtes Herz und eine lebenswerte Zukunft,
      Happy Sunday, Renate

      Gefällt 1 Person

      • Peter sagt

        Danke für eure Antwort Renate, Veron,
        hatte grad eine ganze Litanei geschrieben und verbrannt(gelöscht), sonst hätte ihr den Müll eventuell lesen müssen .-) oder dürfen. ^o^
        Sorry, dass ich doch noch was gepostet habe und die Stille mit meinen Worten unterbrochen habe 🙂 „Eckehard Tolle“
        alles Liebe

        Gefällt 1 Person

  9. Marion sagt

    Super – DANKE!!!
    Du sprichst mir wieder mal aus der Seele, liebe Renate 🙂
    Hab Katie grad wieder gelesen… sehr hilfreich!
    Marion

    Gefällt mir

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s