Monat: März 2016

Warum Professionalität in alternativen Heilberufen immer wichtiger wird

Viele Menschen probieren sich derzeit in „alternativen Heilerberufen“. Aufgrund der Überzeugung, die in der gegenwärtigen spirituellen Landschaft vorherrscht, dass wir alle “Eins” und irgendwie sowieso alle gleich wären, begann sich ein esoterischer Supermarkt aufzubauen, in dem alle möglichen Leute, die vielleicht nur einige Wochenendseminare besucht oder ein paar Bücher gelesen haben, plötzlich anfingen mit Menschen zu arbeiten. Es ist also kein Wunder, dass „Esoterik“ zum Schimpfwort wurde und alle energetischen und spirituellen Aktivitäten mehr und mehr in die “Schmuddel-Ecke” verdrängt werden. Die Anerkennung des “Establishments” blieb uns bisher sowieso versagt. Inzwischen ist es aber so weit, dass auch all diejenigen Menschen, die schon lange auf den Gebieten von Energetik, Spiritualität und Bewusstsein ausgezeichnete Arbeit leisten, sich sehr unwohl fühlen damit, als „Esoteriker“ mit allen anderen in einen Topf geworfen zu werden. In jedem “normalen Beruf” ist es wichtig, eine Qualifikation zur Ausübung des Berufes zu haben. Das sollte auch für die spirituellen/energetischen Berufe gelten. Ja, auf einer bestimmten, geistigen / spirituellen Ebene mögen wir alle “Eins sein”, aber wir sind auch Menschen und als solche …

Das Geheimnis der Heilung

Ein Film von Joachim Faulstich Ein Kind kommt zur Welt, das nach medizinischem Wissen keine Chance hatte. Es überlebt, weil der Arzt dem Gefühl der Mutter vertraute. Ein gelähmter Cellist kehrt zurück auf die Konzertbühne, auch wenn dies nach vier Hirnoperationen ausgeschlossen schien. Er braucht keinen Rollstuhl mehr, weil er gelernt hat, die Kraft innerer Bilder zu nutzen. Zwei Beispiele, zwei Krankengeschichten, zwei unerwartete Genesungen. Was hier geschah, ist medizinisch eigentlich unmöglich, sagen die behandelnden Ärzte. Wenn „Unmögliches“ Wirklichkeit wird, verschieben sich die Grenzen der Wissenschaft und geben unbekanntes Terrain frei. Text: YouTube Foto: Shutterstock

Annahmen – Assumptions 2

Kryon durch Lee Carroll in Edmonton, AB, Canada am 6.1. 2016 Englische Originalaufzeichnung unter http://www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Quelle: http://www.conradorg.ch/channelings.html Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Es scheint wunderlich, dass der Übergang zum Channeln so schnell gehen kann, nicht wahr? Mein Partner hat heute über seltsame Konzepte gesprochen. Was real ist und was nicht, ist nur in 3D sonderbar. Ihr müsst deshalb lernen, aus dieser Linearität, in der ihr lebt, hinauszukommen und in eine grössere Box zu gelangen, welche all das sieht, was ihr nicht versteht, und in der ihr euch trotzdem noch wohl fühlt. Ihr Lieben, ihr müsst die Details nicht kennen, um das Leben zu geniessen. Ihr müsst sie auch nicht kennen, damit Spirit euch in jene Bereiche ziehen und stossen kann, die für euch am besten und schönsten sind. Ihr müsst weder die Details der Zeit kennen, das Wann und Warum, noch die Begründungen dafür, um an dem teilzunehmen und Freude zu haben, was Gott für euch bereithält. Aber so viele von euch gehen …