Berührend & Faszinierend
Kommentare 2

Darf ich Vorstellen: Vimala Thakar

Vimala Thakar

Vimala Thakar ist eine 2009 verstorbene indische spirituelle Lehrerin und Aktivistin. Sie war und ist eine ungewöhnliche Frau. Sie wurde einmal als die „erleuchtetste Frau der Welt“ bezeichnet, denn sie verkörperte die Essenz von erleuchtetem Bewusstsein in Verbindung mit sozialer Verantwortung. Zwei doch sehr oft auseinandergehende Strömungen auf dem Weg des persönlichen Erwachens. Sie war eine absolute Revolutionärin, tief beeinflußt von Krishnamurti und Gandhi.

Es gibt nicht deinen oder meinen Verstand (mind), es ist der menschliche Verstand, der sich über Jahrhunderte hinweg organisiert und standardisiert hat. Die Werte, die Normen, die Kriterien sind Verhaltensmuster, die von Kollektiven, von Gruppen, organisiert wurden. Es ist nichts persönliches an ihnen. Wir können die Tür zu unserem Zimmer schließen und glauben, dass niemand unsere Gedanken kennt, doch was wir in der sogenannten Privatsphäre tun, beeinflusst das Leben um uns herum. Wenn wir unsere Tage damit verbringen, Opfer negativer Energien und Gedanken zu sein, wenn wir Depressionen oder der Melancholie und Bitterkeit nachgeben, dann verschmutzen diese Energien die Atmosphäre. Wo ist also die Privatsphäre?

Das Studium des Verstandes und die Erforschung innerer Freiheit ist nichts utopisches, nichts selbstbezogenes, sondern ist dringend nötig, so dass wir, als Menschen, die Barrieren hinter uns lassen können, die die Reglementierung des Denkens zwischen uns geschaffen hat. Dann werden wir in der Lage sein, uns wahrzunehmen, jeder als ein unbeschrifteter Mensch, eine Miniaturabbildung der Ganzheit.

.. Wir tragen das Erbe der menschlichen Rasse in uns, das Wissen, die Erfahrung, die Konditionierungen der gesamten menschlichen Rasse sind in jedem unserer Köpfe enthalten.

.. Wir erschaffen Abschirmungen des Widerstands, und die Anpassung gegenseitiger Widerstände nennen wir Beziehung. Ich passe einige meiner Vorurteile und Vorlieben an deine an und du deine an mich und das nennen wir Familie. Das nennen wir Freundschaft. Deshalb müssen Menschen erst noch geboren werden…. der harmonische, ganze Mensch muss erst noch geboren werden.”

Die Übersetzung des Zitats ist von Ulli Nagel

Titelbild: Shutterstock

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Berührend & Faszinierend

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

2 Kommentare

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s