Channelings
Kommentare 2

Die aufgestiegenen Türen zur DNA

Lee Carroll / Live Kryon Channeling „The Ascended Doors of DNA“

Mini-Channeling, Atlanta, Georgia, 16. Februar 2013

Diese Informationen stehen Ihnen kostenlos zum Ausdrucken, Kopieren und Verteilen zur Verfügung. Das Urheberrecht und alle Rechte des Verkaufs in jeglicher Form bleiben jedoch beim Herausgeber (www.kryon.com).

Übersetzung: Karla Engemann

Kryon beginnt Veranstaltungstage  fast  immer mit einer kurzen Begrüßung des Publikums und einem Ausblick auf das Thema des großen abschließenden Channelings am Ende des Tages. Der folgende Text ist eine solche Begrüßung und wurde direkt von der Audio -Datei übertragen. (K.E.)

Seid gegrüßt, ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst. Der Prozess, den ihr vor euch seht, ist ein Prozess alter Seelen. Das, was ihr Channeln nennt, ist nicht jenseits des menschlichen Vorstellungsvermögens, sondern der Prozess nutzt einen Teil des Menschen, um die Brücke zu dem, was eine Dimensionalität ist, zu überqueren, an der ihr ebenfalls teilhabt, ohne euch darüber bewusst zu sein. Ein Teil dieser Brücke, die ihr in dieser neuen Energie überquert, ist genau das. Denn in der Situation einer alten Erde verkapseln euch die Merkmale, die ihr für eure gesamte Wirklichkeit haltet, in eine Blase, an die ihr grund-sätzlich glaubt. Um diese Blase herum befindet sich das, was ihr für Gott haltet, etwas, was unberührbar und unerreichbar ist, etwas, von dem manche sogar sagen, dass es noch nicht einmal existiert. Und da seid ihr. Und selbst der Mensch, der zu seiner Göttlichkeit erwacht, drückt gegen die Blase und fragt sich, ob sie wahr ist und verbringt vielleicht sein Leben in der Hoffnung, dass sie das ist. Und so kommt das Channelmedium und drückt gegen die Grenzen der Blase. Und einige von euch werden, selbst wenn dies vorbei ist, nicht wissen, ob es wirklich war oder nicht, ob der Mann auf dem Stuhl unangemessen etwas vormacht oder nicht und ob da wirklich etwas vorgeht, was jenseits dessen ist, was ihr euch vorstellt, und das tatsächlich mit dem Angesicht der substanziellen Beschaffenheit eines multidimensionalen Gottes in Berührung kommt.

Seit 23 Jahren bin ich hier, und viele von euch haben vor mir gesessen oder zugehört oder gelesen, und ich habe mich immer wieder als einen Teil von euch identifiziert. Es ist für uns so schwierig gewesen, die Botschaft durchzubekommen, dass wir vielleicht, einfach vielleicht, alle verbunden sind, wir alle, einschließlich der Stimme, die ihr hier hört. Wir alle sind verbunden, in einem angemessenen System, das göttlich ist, das buchstäblich die Essenz ist, die von der großen zentralen Sonne gesendet wird, dass das, was sich in der Mitte der Galaxie befindet, wie profund es auch sein mag, sich ebenfalls in euch befindet.

Es ist wahr, und die Unterweisung hat sich seit ihren Anfängen nur in dem Umfang leicht gewandelt und verändert, wie sich der Schleier zu heben beginnt. Und wenn ihr anfangt, das zu untersuchen, was wir gesagt haben, werdet ihr herausfinden, dass sich alles gleicht. Und doch gab es in den letzten Jahren ein wachsendes Gewahrsein für alles.

Woher also, ihr Lieben, ist das gekommen? Und die Antwort lautet, es ging von euch aus. Denn ich unterrichte immer noch mit derselben Energie, mit der ich immer unterrichtet habe. Ich bleibe der Führer zur Brücke, außer dass es langsam begann, dass der Mensch anfing, an den äußeren Begrenzungen der Blase zu rütteln. So beginnt sich also die Blase auszudehnen, und darüber sprechen wir heute Abend. Vielleicht beginnt heute Abend die schwierigste esoterische Information, die ich jemals übermittle, denn ich spreche über Dinge, die nicht ersichtlich sind, ich spreche über Dinge, die einige von euch nicht verstehen werden. Für die Zuhörer/innen und Leser/innen muss es vielleicht wiederholt werden, damit es wirklich einsinkt. Denn es beginnt jetzt, und das ist das Training für die Dinge, die in eurer Blase nicht vorkommen. [Kryon schmunzelt] Wie könnt ihr Dinge lernen, die nicht den geringsten Anschein von Ordnung aufweisen, keinen Haltepunkt für die Wirklichkeit und keinen Bezug zu irgendetwas, was ihr wirklich kennt. Und die Antwort lautet, dass diese Dinge unterrichtet werden können, weil sie bereits in euch vorhanden sind. Seit wir das Jahr 2013 begannen, geht es in den Botschaften darum, das in euch zu finden, was dort immer eingepflanzt war und jetzt bereit ist. So wie Samen, die immer schon dort waren und jetzt für diese Energie bereit sind, gewässert zu werden. Seit eurer Geburt, vor eurer Geburt, sogar in eurem vorherigen Leben hat die eigentliche Seele, die du als alte Seele einbringst, meine Liebe/mein Lieber, ein Unterfutter gehabt, das du nur gespürt hast, und dieses Unterfutter ist wie die Feldfrüchte, die nun wachsen können. Und ihr werdet dieses Jahr damit verbringen, die Feldfrüchte zu wässern, und langsam werden neue Gewahrseins-formen zu sprießen beginnen, und das erfolgt so langsam, dass es angenehm ist. Es ist für euch angenehm, eure Position zu verändern darüber, was ihr glaubt, was ihr denkt und wie ihr eure Schwerpunkte setzt, denn für euch scheint es ein langsames Wachsen in eurer Persönlichkeitsstruktur zu sein. Letztendlich bewässert ihr selbst die Samen eurer Vergangenheit, so dass die alten Informationen wieder hervorzukommen beginnen, sehr alte, und ihr werdet dann die Dinge übernehmen, um deren Übernahme ihr immer gebeten habt. Ich weiß, dass dies kryptisch klingt, doch wie erkläre ich Menschen eine multidimensionale Realität, die so etwas nie erfahren haben?

Wisst ihr, dass ihr in eurem Schlaf eine multidimensionale Realität erfahrt? Die Beschränkungen eines linearen Gehirns sind bis zu einem Maß eingeschränkt, dass sich Dinge vermischen können. Und viele unter euch hatten diese Träume, die oft keinen Sinn zu ergeben schienen. Das heißt, dass die Menschen, die in eurem Traum vorkamen, dort eigentlich nicht zusammen sein sollten, dass die Zeit, in der sich euer Traum abspielt, auf eigenartige Weise jetzt und nicht jetzt ist, dass ihr in eurem Traum manchmal ein bestimmtes und dann ein anderes Alter hattet. Zu keinem Zeitpunkt seid ihr dem Jetzt näher als im Traum. Und oft könnt ihr, wenn ihr erwacht, noch nicht einmal genau bestimmen und in Worte fassen, was ihr alles erlebt habt, weil die linearen Aspekte an ihren Platz zurückschnellen, und ihr erwacht. [Kryon schmunzelt] Und ihr könnt dann niemandem in der Linearität etwas von einem nichtlinearen Ereignis erzählen, und ihr sucht nach Worten. Ihr seid auf der anderen Seite der Blase. Das ist es. Und es wäre ein Fehler, die Blase zu entfernen, denn der menschliche Geist würde nicht verstehen und würde in Unordnung und Chaos herumfuchteln. Doch wenn ihr anfangt, die Samen eures eigenen Wachstums zu bewässern, dann erweitert ihr die Blase langsam, so dass sie ansatzweise nichtlineare Dinge einschließen kann.

Und das tut ihr in diesem Jahr. Und deshalb sagen wir euch, euch allen, es ist ein Jahr des Wachsens, es ist ein Jahr des Ausruhens, es ist ein Jahr, das sich mit demUmbruch vom Alten zum Neuen auseinandersetzt. Es ist ein Jahr der Vorsicht. Es ist ein Jahr der Einkehr. Es ist eins, in dem viele Dinge auf euch zukommen mögen, die neu sind und auf die ihr letztlich gewartet habt. Und wenn sie kommen, dann akzeptiert sie. Seht sie als das an, was sie sind, denn die Synchronizität, auf die ihr gewartet habt, ist für so viele von euch jetzt.

Die Samen beginnen zu wachsen.

Geht langsam vor, denn es gibt keine zeitliche Begrenzung. Ihr habt jetzt genau 18 Jahre, die die fruchtbarste Zeit zum Aussetzen der Samen sind. Die vergangenen achtzehn, in denen ihr durch die Präzession der Tagundnachtgleichen marschiert seid, waren diejenigen, die euch das größte Ungemach bereiteten. Denn damals musstet ihr euch durch alle Prophezeiungen hindurchschlagen und durch die ganze Energie, die sagte, ihr werdet es nicht schaffen, ihr werdet es nicht schaffen, und ihr werdet es nicht schaffen. Denn dies waren über einen langen Zeitraum die Prophezeiungen. Und nachdem diese jetzt unerfüllt zu Boden gefallen sind, kommt die Sonne heraus. Ihr beginnt, die Samen zu bewässern.

Lasst euch von niemandem, ihr Lieben, weismachen, dass diese Dinge sich nicht so verhalten. Als die Jahrtausendwende kam und ging und die Erde da stand, wo sie vorher war, außerhalb einer Katastrophe, eines Armageddons oder einer Entrückung, da gab es eine ganze Koalition von Menschen, die sich entschlossen, euch etwas anderes zu bringen, so dass es euch nicht zu gut gehen sollte. Und das taten sie. Es gibt immer eine Koalition, die sich darauf verlegt hat, euch im Dunklen zu halten, und sie ist nicht vorbei. Achtet darauf, denn sie wird sich melden und euch klarmachen, oh, dass sich alles aufgeschoben hat, und oh, dass die Dinge immer noch eintreten werden, und oh, dass es diese Prophezeiung und jene Prophezeiung gibt. Und das tragen sie jetzt gerade zusammen.

Doch gerade jetzt könnt ihr auch die Wahrheit sehen. Es gibt nichts außer den Samen. Das geschieht in eurem Leben. Ich kann dir das sagen, alte Seele, denn ihr befindet euch hier im Raum. Deshalb bist du hierhergekommen. Gleich werden wir noch mehr hören.

Und so ist es.

Kryon

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Channelings

von

Ich bin Renate, Inhaberin von myHeart, Spirituelle Lehrerin & Expertin für alles Energetische und Bloggerin. Ich schreibe vor allem über weibliche und erlebbare Spiritualität, Bewusstseinsentwicklung, bewusste Beziehung, die Innere Personen Dynamik - und was immer sonst noch mich bewegt. Ich gehöre keiner bestimmten Religion oder bekannten Tradition an.

2 Kommentare

  1. Liebe Karin,
    mir gehts gut, danke. Noch nicht ganz bereit wieder voll im Getümmel einzutauchen, aber es tut sich wahnsinning viel und ich bin froh wenn ich halbwegs Material finde das für uns jetzt wichtig ist.
    Hoffe es geht dir gut und alles Liebe weiterhin!
    Renate

    Gefällt mir

  2. Liebe Renate

    wie geht es Dir? Danke Dir für diesen wunderbaren Text. Ich habe Ihn mit grosser Sorgfalt gelesen und ich verstehe sehr gut:-) Es passt genau zu dem, was jetzt bei mir alles passiert oder ich eben „noch“ nicht weiss, was kommen mag. Lieben Dank für Deine Arbeit.

    Herzlichst
    Karin

    Gefällt mir

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s