Erhöhtes Bewusstsein, Steven Black
Hinterlasse einen Kommentar

Gib dem Affen keinen Zucker

Ein toller Artikel von Steven Black der mir in vielen Bereichen aus dem Herz (Verstand) spricht.

Gib dem Affen keinen Zucker

Eigentlich bin ich daß, was man einen toleranten und geduldigen Menschen nennt. Doch manchmal, da schmeiß ich meine Nerven weg, wenn ich wieder mal mit Ansichten und Meinungen von Leuten, ihren Glaubensmustern konfrontiert bin, die permanent NEGATIV sind. Wieso nur, beschäftigt man sich denn pausenlos damit?

Und ich hatte die irrige Ansicht, nach dem 21.12. 2012 wäre hier etwas Entspannung eingekehrt …

image<-Quelle:

Aber ob nun “3. Weltkrieg”, Iran_Syrien_Israel Krieg, etc, etc, etc.. – dazu kommen diverse Prophezeiungen, auch Freunde von mir schauen sich daß die ganze Zeit an.

Ich frage mich da ernstlich – WARUM, um Himmels Willen? Worin soll hier ein Vorteil liegen? Das verstehe ich einfach nicht, ist mir völlig unbegreiflich ..

Und, die sind wirklich keine “unbewussten Deppen”, die Gedankenlos durch die Gegend laufen, sondern sind eigentlich “fix denkende Jungs” und  wissen ne Menge Dinge. Trotzdem sind sie so sehr von dem ganzen düsteren Zeug fasziniert. Ihnen sollte doch eigentlich klar und bewusst sein, daß JEDER von uns, daß all unsere Gefühle, Emotionen und Gedanken, in das Morphogenetische Feld der MATRIX gesendet werden. WIR alle ernähren FELDER, analog dem, womit wir uns geistig beschäftigen, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten – und das “all around the Time”.

Wir sind Schöpfer, es ist doch klar, was passiert, wenn die Aufmerksamkeit auf Sorge und Befürchtungen liegen, daß man dadurch diesen Befürchtungen erlaubt, Chaos und Unheil in unser Leben zu schleppen – ist denn dies so schwer zu verstehen?

Ich rede ja nicht davon, daß man wegschauen sollte – mitnichten, ich sage oft genug, wer wegschaut, der VERSTÄRKT  dasjenige eher – aber ich muss mich nicht darin aalen, oder gar baden.

DAS ist wirklich “interessant” – so viele Menschen scheinen ständig, “hier bin ich, komm Schicksal und ruiniere mein Leben” zu schreien, aber nur wenigen fiele ein und sind bereit zu sagen, “hier bin ich, Schöpfung, beschenke mich mit deinem Füllhorn und zeige mir all das Gute und schöne dieser Welt”.

Letztlich ist es NUR eine WAHL, mit welcher Einstellung wird durch die Welt spazieren. Die Frage lautet, ist die getroffene Wahl eine unbewusste oder bewusste Entscheidung? Was willst du füttern?

image

Und abgesehen davon, daß Prophezeiungen eh keine feste Größen sind, allzu oft NICHT eintreffen, weil, klare Sache – die Zukunft, per Definition, NICHT feststeht. Jede Sekunde kann sie ihren Lauf verändern, daß, was ein Seher gesehen hat, galt für einen eng definierten Rahmen – und dient eher zur Warnung, als ein “Aufruf” zur Umkehr von gewissen Verhaltensmustern. WENN sich ab dem Moment der “Schau”, wirklich nichts verändert, dann KÖNNTE das Gesehene eintreffen.

Aber einfach mal überlegen, wie alt manche “Schauungen” sind und dann realisieren, daß seither viel Wasser die Flüsse entlang plätscherte, sowie viele Veränderungen geschehen sind.

Wenn’s schon nicht anders möglich ist, dann anschauen, eine klare Intention dazu haben, aber dann wieder die eigene Linie halten, und weiter geht’s ..

Für mich sehr erfreulich ist, daß dieser Umgang mit diversen negativen Nachrichten, vom Groß der Kommentatoren auf dieser Seite recht gut gehandhabt wird – wir nehmen zur Kenntnis, aber tun den Teufel und beschäftigen uns nicht so ausführlich damit, bis in den “letzten Dreck” hinein. Es hieße wirklich, dem Affen Zucker zu geben …

imageALLES andere ist Ernährung negativer Felder. Wenn ich mich ständig damit beschäftige, dann bin ich ein Teil des Problems, dann ernähre ich diese Möglichkeit, dadurch kann sie in unsere Wirklichkeit eintreten – wenn nur genügend Menschen sie füttern, ist das durchaus möglich.

Dasselbe in Grün, bezüglich “Verschwörungstheorien”, ja, ja, ja, gar keine Frage nicht, viele sind wahr, Verschwörungen sind KEINE Theorien, aber wir sollten uns ECHT NICHT mehr damit beschäftigen, wenn man sie schon durchgenommen hat. Ja genau, durchgenommen, wie “Schul_Lernstoff” .. Diese Phase, wie ich’s gerne nenne, diente mehr dem eigenen Erwachen, als etwa dazu, die “Verschwörer” zu bekämpfen ..

Und für das persönliche “Aufwachen”, dazu waren sie nun definitiv geeignet, inklusive des einen oder anderen Aha Effektes. Man verliert dadurch einige seiner letzten Illusionen und viele Glaubensmuster – über Politik, Wirtschaft, aber auch das Leben, oder was man dafür hielt – können infolgedessen aufgebrochen werden. Man erhält eine kleine Ahnung, dafür, daß sich die Welt anders dreht ..

image

Wie den meisten Lesern/Innen bekannt, schätze ich Menschen, wie etwa einen David Icke, die uns diesbezüglich Chancen einer geistigen Erweiterung boten. Aber wenn ich dort haften bleibe, wenn ich NUR mehr gruselige, negative Informationen sammle, dann macht mich das einerseits energetisch krank und es dient ganz sicher NICHT mehr, dem eigenen Erwachen, sondern nährt die negative Kraft der ELITE und den irrigen Glauben an deren Omnipotenz ..

Es ist richtig, dann weitergehen, rückwirkend betrachtet, sehe ich die Beschäftigung damit als den ersten Schritt ins “Bewusstseinsland”. Aber wenn wir dies tun, dann benötigen wir eine spirituelle Verankerung, die uns mit dem DaSein und den Energien der NATUR aktiv verbindet. Wer diesen “Absprung” versäumt und bei den Verschwörungstheorien hängen bleibt, wird sich bald in Verzweiflung, Angst und Agonie verstrickt wiederfinden …

image                                                                                      Quelle:– >

Dann passiert daß, was wir quer durchs “little Babylon” beobachten können. Menschen, die in ständiger ANGST und paranoider Sorge ums persönliche Überleben getrieben sind.

Ich meine, im Hinblick auf durchaus relevante Möglichkeiten, im Zusammenhang mit dem (T) EURO, etc., ist es gewiss kein Fehler sich vorzubereiten,.  – und man wird sicherlich besser schlafen können – aber daß sollte dann wirklich das Höchste an “Einsatz” sein.

Danach sollte man all dies “wegpacken” und seinen Fokus wieder auf die eher erfreulichen Dinge des Lebens richten .. denn die GIBT es, dazu braucht man nur seine Augen aufmachen.

Letztlich kann man sich darauf, nicht wirklich Narrensicher vorbereiten, es kommt immer anders, wie man denkt, ich selbst übe mich in Vertrauen – klingt in dem Zusammenhang vielleicht lustig, ist aber so: Ich vertraue dem Leben!

Dennoch habe ich mich soweit abgesichert, daß ich sauberes Wasser und mindestens 3 Wochen zu Essen habe. Daß eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun, aber ich schlafe seither ruhiger und denk einfach nicht mehr daran. DAS wird sicher nicht besonders schmecken, aber egal, wäre dann ja ein Notfall – da geht dann sicher vieles runter ..

Ein schwacher Trost, aber immerhin – es gibt ja immer etwas, das noch schlimmer ist.

image

Meine Intention ist es wirklich nicht, anderen vorschreiben, wie sie Leben oder sich Verhalten sollen. Sondern möchte einfach nur Informationen zur Verfügung stellen, die uns allen vielleicht helfen könnten ..

Wir schreiten derzeit, einen eher unbekannten Pfad entlang, ein Prozess, der letztlich zur Befreiung der Menschheit führen wird. Wie schnell oder wie langsam, hängt eben davon ab, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, persönlich, national, international und GLOBAL.

Immer öfters werden wir positivere Situationen erleben, weniger Kriege, weniger Hass, grundsätzlich einfach weniger negatives. Aber es kommt dabei eben auf UNS, auf jeden persönlich an .. hier ist der Zusammenhang, warum es wertvoll ist, Bewusstseinserweiterung zu bejahen.  Dies hat weder etwas mit “esoterischen Flim Flam”, oder “flauschigem Zuckerwatte-Denken” zu tun, sondern bezieht sich auf die universalen Gesetzmäßigkeiten.

image<- Quelle: TALMUD

Es beruht also NICHT etwa, auf  irgendwelchen Sinnentleerten, gemutmaßten “Hudliwudli Theorien”, stattdessen gründet es sich auf eine klar umrissene, dahinterstehende Logik. Wenn diese Logik sich einem erschließt, dann begreift man auch die persönliche Verantwortung, warum man Frieden im Herzen tragen oder/und Mitgefühl, Toleranz,  etc. tagtäglich leben und anwenden sollte.

Völlig abseits dessen, daß dies daß eigene Leben verbessert, wird es UNSERE WELT verbessern. Es ist verständlich, daß dies viele Leute erschreckt und daß sie zuerst einmal abwinken und eventuell sagen,  “sowas von einer dämlichen Idee” – denn dann würde man klar zugeben müssen, daß die bisherige, eigene Lebens-und Denkweise, vermutlich durchaus einen etwas “nachdrücklichen Eindruck”, auf die Welt, so wie sie ist, gehabt hat. Nein, gar nicht schön, oder erbaulich, solche Überlegungen – mir haben sie übrigens auch nicht gefallen.

Natürlich, wie man auf meiner Website unschwer erkennen kann, behalte ich gewisse politische, wirtschaftliche, oder andere, für mich relevante Ereignisse im Auge und im Hinterkopf. Aber ich beschäftige mich NICHT ständig damit, ich lese und “lasse los”, weil ich – zumindest für mich, weiß, KEINE meiner Überlegungen wird dazu beitragen, daß die Kriegsführenden, oder sonstigen Parteien, etwas positives unternehmen werden. Also “verbeiß” ich mich erst gar nicht darin ..

image<-Quelle:

Der Fokus auf z. Bsp. Krieg, wird immer nur KRIEG unterstützen, wohingegen persönlicher Seelenfrieden, durchaus einen EIN-DRUCK auf die Matrixfelder haben kann, infolgedessen die Konflikte weniger Energie zur Verfügung haben, um sich auszuweiten. Dazu benötigt es natürlich eine gewisse Anzahl von Menschen, damit dies in einem globalen Maßstab zum tragen kommt. Aber jeder einzelne, der sich im Herzen verankert, wird das Zünglein der energetischen Waage, in Richtung FRIEDEN drücken.

Irgendwo hab ich mal gelesen, daß, würden nur 10 % der Menschheit, nur 1-2 Tage lang, wirklich Frieden in sich und Wertschätzung für sich selbst und andere empfinden, wäre globaler Frieden im außen, sofort sichtbar manifestiert.

Tief in uns drinnen, wissen wir intuitiv, daß dies möglicherweise wahr ist!

Auf dieser Ebene kann wirklich etwas erreicht werden, wobei es natürlich völlig verkehrt wäre, zu denken – “ah ja, okay, ich will diesen oder jenen Konflikt/Krieg verhindern, jetzt meditiere ich nur mehr und summe pausenlos OOOOOOOOOOOOM und geh einfach nicht mehr raus aus dem Herz Raum ..”

Ja, ne, ich denke, es ist für jeden klar, daß hier was nicht stimmt. Der Zielgedanke dabei wäre nämlich darauf ausgerichtet etwas erreichen wollen, ein ZIEL, da würde das Herz nicht mitspielen. Denn dort ist reines SEIN, es kennt keine Ziele, die hat nur der Kopf/Verstand/Gehirn Komplex. Eindeutig falsche Richtung ..

Wundert es eigentlich jemanden, daß die Welt ist, wie sie IST? Also ich denke nicht .. Wie sollte sie sich auch anders zeigen? Wie innen, so außen, im großen, wie im kleinen, wie oben, so auch unten – diese “Gesetze” bilden die eine große Wirklichkeit. WIR ALLE sind Teil der negativen Dinge in der Welt, wir tragen dazu bei, mittels Gefühlen, Worten, Gedanken und Handlungen ..

Alle paar Minuten flimmert ein Mord über die Mattscheiben, die Zeitungen beliefern uns mit energetischen Abfall, der schlimmsten Kategorie, in unserem nächsten Umfeld, da lästern Menschen über alles und jeden, zeigen deutlich ihre unerlösten Konflikte, indem sie Neid, Eifersucht, etc. aus ihrem Inneren nach außen projizieren und den Mitmenschen ihre Wohnung, Partner, Beruf, Arbeitsplatz, und, und, und sonst was absprechen, oder missgönnen. Hass und Gewalt, in Wort, Tat oder Gedanke ist an jeder Ecke sichtbar … und all diese Frustrationsenergien haben wirklich NICHTS mit anderen Menschen, sondern nur mit jedem “Nörgler” selbst zu tun.

image

Dabei wär’s so einfach, nur wenige Menschen (noch?) sind in ständiger Verbindung mit ihrem Herzen, auch ich falle regelmäßig, immer wieder aus diesem friedlichen Zustand der Allverbundenheit mit allem Sein – man wird einfach so schnell abgelenkt. Aber sobald einem dies bewusst wird, einfach wieder ins Herz gehen und die Verbindung erneuern. DAS ist jedenfalls nicht schwierig und irgendwann, da ist es dann der normale energetische Bewusstseinszustand.

Disziplin UND Gewohnheit, werden dafür Sorge tragen ..

Die Menschheit und demnach wir ALLE, müssen langsam aber sicher aus unseren KÖPFEN raus, aus unserem reinen Verstandesdenken und das HERZ zur Nummer EINS machen.

Und DANN geht wirklich alles wie nebenbei, Kriege werden “einschlafen”, oder erst gar nicht diskutiert, wenn eine bestimmte Menge von Menschen in ihrem Herzen lebt. Kriege brauchen Trennungsenergie ..

Dabei setze ich die Information voraus, daß Wissen, das die elektrischen und magnetischen Felder des Herzens größer sind, als die des Gehirns.

Trennung existiert  im Verstand und ist nur dort möglich. Ich hab mal irgendwo, in einem Buch gelesen, man solle einen Test machen – typisch, hab ich natürlich sofort ausprobiertSmiley mit herausgestreckter Zunge:

Jedenfalls, da gings darum, daß man sich in seinem Herz verankern und danach versuchen sollte, an jemanden, oder an etwas zu denken, auf den/daß man sauer ist oder nicht mag. Tja, ich kann nur sagen, probiert es mal aus – KEINE CHANCE …

image

<-Quelle:

Dabei wird man eventuell bemerken, daß man dabei rasch wieder in den Verstand zurückflutscht, und DA wirst du dann ärgerlich, DORT regst du dich auf, an JENEM ORT kommen einem Gedanken der Bewertung, aufgeblasen ins Uferlose – kein Problem, sauer zu werden!

Aber wenn man wieder ins Herz geht, dort bleibt, dann gibt es dort keine Wut, keinen Hass, keine auf GETRENNTHEIT basierende Einstellung, sondern man fühlt – tja, wie sag ichs, hmm, als wenn die negativen Gefühle aufbrechen und man neigt zu Neutralität, zu Mitgefühl und dazu, zu verzeihen – was auch immer geschehen sein mag. Wie könnte es auch möglich sein, wenn du deine Wertschätzung für dich selbst fühlst, eine deutlich wahrnehmbare Wärme

Es ist fast unmöglich, auf jemanden richtig böse und in einer uns allen bekannten, dem Leben abgewandten Weise zu reagieren! Versucht es, bitte, ihr werdet es selbst sehen ..

Wissenschaftliche Studien aus der Neurokardiologie zeigen, daß das Herz ein eigenes Gehirn mit eigenem Nervensystem (Herzgehirn mit ca. 40.000 neuronalen Verschaltungen) hat.

Es ist damit fähig, zu empfinden, sich zu erinnern, zu lernen, und unabhängig vom Kopfgehirn Entscheidungen zu treffen. Dabei führen mehr (!) Nerven vom Herzen zum Gehirn als umgekehrt,wobei das Herz auf 5 verschiedenen Wegen seine Informationen an Gehirn und den restlichen Körper weiterleitet und zwar:

  1. mechanisch-biophysisch: durch Blutdruck und Pulswellenlaufzeit im Blutstrom.
  2. biochemisch: über Hormone und neurochemische Botenstoffe, die im Herzen produziert und ( mit 10-100m/S ) gesendet werden.
  3. elektromagnetisch: bei der Kontraktion des Herzens entstehen elektrische Signale, die über sein elektromagnetisches Feld (mit 300.000 km/S) weitergeleitet werden und zudem 6000 mal stärker als das Gehirn ist.
  4. neurologisch: durch das Nervensystem.
  5. mit dem Bindegewebsystem – seiner Piezoelektrizität als Halbleiter für Energie und Informationen, die gespeichert, gefiltert, verstärkt bzw. verarbeitet werden.

Indem man den Tag damit beginnt, “ich bin in der vollkommenen Schwingungsresonanz der bedingungslosen Liebe” aufzusagen, seine Aufmerksamkeit dabei aufs Herzchakra legt und es Kraft seiner Vorstellung ausweitet, vielleicht, indem man sich eine Blume vorstellt, deren Blütenblätter sich öffnen, ist man NICHT etwa jedem “Bettelangriff” hilflos ausgeliefert, oder gar verpflichtet, Gutmütigkeit bar jeder vernünftigen Grenze zu demonstrieren, wies mal irrigerweise, jemand vermutet hatte – stattdessen fühlt man eine bislang ungekannte Souveränität, eine gesunde Distanz in einer negativen Situation und man kann Meinungen viel leichter als gleich-gültig, zu jeder anderen Behauptung anerkennen.

Man könnte noch so viel darüber sagen, aber am einfachsten versteht man’s, indem man es selbst ausprobiert. Und es ist wie mit allen anderen Dingen auch, die zuerst neu oder ungewohnt sind. Je öfter man es tut, desto selbstverständlicher wird es sein, es wird  neurologische Furchen durchs Gehirn ziehen, immer tiefer und tiefer …

                                                                                  imageQuelle: ->

Wie allen bekannt ist, stecken wir in einem gigantischen Prozess, in einer Zeit, in der grundsätzlich vieles, wenn nicht alles möglich ist, aber was tun wir stattdessen?

Der Großteil der Menschen erschafft täglich die “alte Welt”  neu, indem sie sich – wie obig beschrieben, sinnlos aufregt und einfach die altbekannten Muster gewohnheitsmäßig wiederholt. Neue Muster stricken ist schwerer, als die alten zu bedienen, ich denke auch, daß wir uns da ALLE an die Nasen fassen dürfen – der eine mehr, andere weniger, aber der unbewusste Geist ist noch nicht vollständig bei allen gebannt.

Vielleicht ja bei euch, aber ich kann da noch nicht mitreden, wenngleich sich viele Dinge gewandelt haben. Und nur als kleines Beispiel, obwohl ich echt täglich meditiere, passiert es mir immer wieder, daß ich abdrifte und plötzlich Bilder reingeschneit bekomme, die ich in dem Moment partout  nicht brauchen kann – DAS ist nervig!

Okay, ich will nicht übertreiben, daß passiert zwar manchmal, aber nicht ständig – daß wär ja noch schöner! Wobei ich froh drüber bin, daß große Ruhe im Kopf, anstatt des Hamsterrades eingekehrt ist, dies sind dann einfach nur Reflexionen, Widerspiegelungen von gelesenem, gesehenem, gehörtem, gedachten – etc..

Was mir auch gerne passiert, wenn Verstand und Bewusstsein uneins sind, super .. Erzürnt

image<-Quelle:

Wobei ich genau weiß, daß das mein Bewusstsein die Dinge korrekt im Auge hat, aber der Verstand gibt ungefragt seinen Senf bei und möchte mich in alte, vergangene Auseinandersetzungen reinziehen. Da kann es dann durchaus vorkommen, daß ich den Verstand “persönlich” anspreche und ihm sage,“hey, jetzt isses wieder gut, entspann dich mal, geh Pause machen” … schlimmstenfalls erfolgt ein – “Gssssch!!”

Nur gut, daß ich daß keinem Psychiater erzählen muss .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Nein, keine Sorge, meine Tassen diesbezüglich sind ganz gut verstaut, dies sind Reaktionen des Verstandes, dem die neue Richtung nicht passt, er merkt und spürt, wie sich alte Gedanken von mir dort lösen und neu integrieren – daß gefällt ihm nicht wirklich, aber er muss sich anpassen und wieder zu dem Diener des Menschen werden, der er einst war, bevor wir ihm die “Zügel schleifen” ließen und uns der Unbewusstheit ergeben hatten.

Und ich bin sicher, wie mir ergeht es ganz vielen, ich fühle mich da in “guter Gesellschaft” Zwinkerndes Smiley. Diese Veränderungen brauchen ihre Zeit. Wisst ihr, es ist gut, daß nicht mehr so viel über Aufstieg, 5. Dimension, whatever gefaselt wird. Es war absurd, jemals zu glauben, daß sich das Außen von selbst wandelt … mir scheint, dies war die spirituelle Obama “YES, WE CAN” Version.

image                                                                                      Quelle: –>

All die vielen, teils sich widersprechenden Konzepte, die Aufregung und Vorfreude, die unglaublich große Erwartungshaltungen und daß hinstarren auf den 2012 Fokus, – seien wir bloß froh, daß dies alles am 21. 12. kollabiert ist.

Wir sollten vielleicht weniger erwarten, stattdessen im eigenen Leben anwesend sein, verbunden mit uns selbst und der Natur.

Ich vernehme immer öfters den “Ruf” diverser Schreiberlinge, man solle aus dem Privaten in die Öffentlichkeit treten, um die Dinge zu beschleunigen. Tja, in DIE FALLE wär ich beinahe auch getappt .. sie klingt so schön logisch, nicht?

Mag sein, daß wird der eine oder andere als Fatalismus, oder gar Resignation bewerten, und wenn schon – aber ich denke, zum einen wird dies nicht passieren, nicht in ausreichender Anzahl, andererseits hätte es auch gar keinen nutzbringenden Sinn.

Solange die Mehrheit der Menschen auf der Welt, in der Illusion der Trennung verbleiben, nützt es uns allen wenig, nach Außen zu gehen und “Krach” zu schlagen. Dann wird sich nur Wut, Ohnmacht, Volkszorn kanalisieren und außer ein “mittleres Erdbeben” mit enormer Zerstörung und einem vielleicht zusätzlichen Verlust an Menschenleben, wird weiter nichts passieren. Dies bedeutet, nach den Regeln der Herrschenden zu spielen, darin sind sie nicht zu schlagen ..

image<-Quelle:

Zumindest ist es meine persönliche Sicht der Dinge, daß die Welt, bzw. daß, was wir dafür halten und über unsere Sinne erfahren, sich NICHT wirklich nennenswert und unumkehrbar verändern wird, bevor wir uns, jeder für sich selbst, NICHT soweit entwickelt und erweitert haben, souverän im eigenen LICHT und einer kraftvollen Herzverbindung zu stehen.

NICHTS ist wichtiger, als die Verbindung mit dem eigenen Herzen und die Wertschätzung für sich selbst und alles DaSein zu spüren.

So, jetzt isses draußen – und wenn ich schon mal dabei bin, dieser “Aufstieg” scheint eine innere Angelegenheit, eine sehr persönliche, des Einzelnen Menschen zu sein. Nämlich die eigene Bewusstseinsfrequenz so zu erweitern, um die LIEBE der Schöpfung, ins DaSein zu tragen und im menschlichen Fleisch zu verkörpern ..

Und bis dahin, wie man leicht erraten kann, kann es schon noch etwas dauern, bis jeder es vollbracht hat ..

Es macht ja doch jeder, nach seiner ihn/sie glücklich machenden Fasson, daß sollten wir ja auch – immerhin hat jeder ein ganz eigenes Universum, daß wir füllen dürfen. Nun, wir werden das Kind schon schaukeln, aber ich persönlich fühle mich gut beraten, alle Erwartungen in dieser Hinsicht loszulassen und einfach das Leben, so gut ich es vermag, in seiner Länge und Breite zu genießen. Wir vergessen das manchmal, was könnte denn auch spiritueller sein, als das Leben zu leben?

Quelle:

Bewusstseinswandel und dem Leben etwas Gutes abzugewinnen, schließen sich gegenseitig doch NICHT aus ..

Quellennachweise diese Artikels:

http://www.newslichter.de/2012/09/das-gehirn-in-unserem-herzen/

Quelle des Artikels:

Steven Black auf The Information Space

Alle Artikel auf The Information Space dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiter verteilt werden. Ausgenommen davon sind gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Erhöhtes Bewusstsein, Steven Black

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s