Channelings
Kommentare 14

Die Zwölf Zeichen Deiner Erwachenden Göttlichkeit

Im letzten Jahr und vor allem in den letzten Monaten habe ich fast genau all diese Symptome erlebt, die ich hier bei Geoffrey Hoppe schön aufgelistet gefunden habe. Vor allem die Punkte 8 bis 12 haben sich bei mir extrem stark im letzten halben Jahr bemerkbar gemacht. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen sich neu zu orientieren, und vor allem nicht das Gefühl zu haben, ganz alleine auf weiter Flur zu sein.

12 zeichen. quelle: renate hechenberger/ shutterstockVon Geoffrey Hoppe und Tobias

  1. Körperliche Schmerzen und Beschwerden, besonders im Nacken, den Schultern und im Rücken. Dies ist das Resultat der intensiven Veränderungen auf der DNA-Ebene, während der “Christus-Keim” erwacht. Auch das geht vorüber.
  2. Gefühl tiefer Traurigkeit, scheinbar ohne Grund. Du lässt deine Vergangenheit los (nicht nur aus diesem Leben, sondern auch aus vergangenen Inkarnationen), und das verursacht das Gefühl von Traurigkeit. Es ist vergleichbar mit dem Umzug aus einem Haus, indem Du viele viele Jahre verbracht hast, in ein neues Haus. So sehr Du Dich auch auf das neue Haus freust, so bist Du doch auch traurig darüber, all die Erinnerungen, Energien und Erlebnisse in Deinem alten Haus zurücklassen zu müssen. Auch das geht vorüber.
  3. Tränenausbruch ohne offensichtlichen Grund. Ähnlich wie bei Punkt 2. Es tut gut und ist gesund, die Tränen einfach fließen zu lassen. Das hilft, alte Energien aus dem Inneren loszulassen. Auch das geht vorüber.
  4. Plötzliche berufliche Veränderung. Ein weit verbreitetes Symptom. Wenn Du Dich veränderst, dann verändern sich auch die Dinge um Dich herum. Mach Dir keine Gedanken darüber, wie Du den “perfekten Job” finden kannst. Auch das geht vorüber. Du befindest dich in einer Übergangsphase. Es ist durchaus möglich, dass Du Verschiedenes ausprobiert, bevor Du auf die Arbeit triffst, die Du mit Begeisterung tun möchtest.
  5. Rückzug von Familie und Verwandtschaft. Du bist aufgrund von altem Karma mit Deiner Familie verbunden. Sobald Du aus diesem karmischen Zyklus aussteigst, lösen sich auch die alten Verbindungen. Das mag so aussehen, als entfernst Du Dich von Deiner Familie und von Deinen Freunden. Auch das geht vorüber.
  6. Ungewöhnliche Schlafmuster. Wahrscheinlich wachst Du oft nachts in der Zeit von 2:00 – 4.00 Uhr auf. Eine Menge Arbeit läuft in Deinem Inneren ab, und oftmals wachst Du zwischendurch einfach mal zum “Luft schnappen” auf. Kein Grund zur Sorge. Wenn Du nicht wieder einschlafen kannst, steh wieder auf und beschäftige Dich, anstatt Dich im Bett von einer Seite zur anderen zu wälzen und Dir Gedanken über alles Mögliche zu machen. Auch das geht vorüber.
  7. Intensive Träume. Das schließt alle Träume von Krieg und Schlachten mit ein, ebenso wie Verfolgungsträume und Träume von Schreckensgestalten. Alte Energien in Deinem Inneren werden buchstäblich freigesetzt und losgelassen. Krieg, Verfolgung und Schreckgespenster sind häufige Symbole dafür. Auch das geht vorüber.
  8. Physische Desorientierung. Manchmal fühlst Du Dich nicht genügend geerdet. Das Gefühl, die Füße einfach nicht auf den Boden zu bekommen oder buchstäblich zwischen zwei Welten zu driften, kann tatsächlich zu einem “realen” Raumproblem führen. Während Dein Bewusstsein den Übergang in die Neue Energie vollzieht, hinkt Dein physischer Körper etwas nach. Am besten verbringst Du mehr Zeit in der Natur, das hilft, die Neue Energie in Deinem Inneren zu verankern und zu erden. Auch das geht vorüber.
  9. Häufige Selbstgespräche. Dir fällt auf, dass Du immer öfter mit dir selbst sprichst – mit Deinem Selbst. Plötzlich merkst Du vielleicht, dass Du während der letzten halben Stunde ununterbrochen mit Dir selbst geredet hast. Eine neue Art von Kommuni-kationsebene entsteht gerade in Deinem Inneren, die Selbstgespräche, die Du gerade erlebst, sind nur “die Spitze des Eisbergs”. Diese Unterhaltungen werden noch intensiver, sie werden flüssiger, die Zusammenhänge werden klarer, plötzliche Erkenntnisse tauchen auf. Nein, Du wirst nicht verrückt – Du bist nur Shaumbra auf dem Weg in die Neue Energie!
  10. Gefühl von Einsamkeit – sogar mitten unter Menschen. Vielleicht fühlst Du Dich allein und von anderen irgendwie “entfernt”. Vielleicht neigst Du dazu, größere Menschenansammlungen oder Gruppen zu meiden, oder sogar ihnen zu entfliehen. Als Shaumbra befindest Du Dich auf einem heiligen und einsamen Weg. So sehr Dir das Gefühl von Einsamkeit auch zu schaffen macht, zurzeit findest Du es dennoch schwierig, mit anderen Menschen zusammen zu sein. Das Einsamkeitsgefühl hat auch etwas mit dem Abschied Deiner geistigen Führer zu tun, die Dich während all Deiner Inkarnationen begleitet haben. Es war Zeit für sie, den Raum um Dich freizugeben, damit Du Dich selbst dort hinein ausdehnen kannst. Auch das geht vorbei. Die Leere im Inneren wird mit der Liebe und der Energie Deines eigenen Christusbewusstseins angefüllt werden.
  11. Verlust von Leidenschaft. Vielleicht fühlst Du völlige Gleichgültigkeit allem gegenüber und hast kaum oder gar kein Verlangen danach, irgendetwas zu tun. Das ist in Ordnung, es gehört einfach zum Prozess dazu. Gönne Dir wirklich diese Zeit des “Nichts-Tuns“. Kämpfe nicht dagegen an. Auch das geht vorüber. Es entspricht etwa dem Vorgang, wenn man einen Computer neu startet. Vorher muss er aber erst heruntergefahren werden, damit er die komplizierte Software laden kann – oder, wie in Deinem Fall eben, die Energie des Christusbewusstseins.
  12. Ein tiefes Verlangen nach Hause zu gehen. Dies ist womöglich einer der schwierigsten Zustände, der Dich vor die größte Herausforderung stellt. Vielleicht verspürst Du das tiefe, überwältigende Verlangen danach, diesen Planeten zu verlassen und nach Hause zurückzukehren. Das hat nichts mit Suizidneigung zu tun. Auch nicht mit Ärger oder Frust. Du willst es weder an die große Glocke hängen, noch ein Drama daraus machen, nicht Dir selbst und auch nicht anderen Menschen gegenüber. Da ist einfach ein stiller Teil in Dir, der nach Hause möchte. Der Grund dafür ist ganz einfach. Du hast deine karmischen Zyklen beendet. Dein Vertrag, den Du für dieses Leben unterzeichnet hattest, ist erfüllt. Du bist bereit für ein zusätzliches Leben, aber im selben Körper. Während dieser Übergangsphase erinnerst Du Dich daran, wie es sich auf der anderen Seite anfühlt. Bist Du bereit, Dich für eine neue Aufgabe hier auf der Erde einzuschreiben? Bist Du bereit, die Herausforderungen auf Dich zu nehmen, die mit dem Übergang in die Neue Energie verbunden sind? Ja, in der Tat – Du könntest jetzt auf der Stelle nach Hause gehen. Aber Du bist nun schon soweit gekommen, und nach so vielen Inkarnationen wäre es doch eine Schande, wenn Du das Kino vor dem Ende des Films verlässt… Außerdem braucht Dich Spirit hier, damit Du anderen bei ihrem Übergang in die Neue Energie hilfst. Sie werden einen menschlichen Helfer nötig haben, einen wie Dich, der die Reise von der alten Energie in die Neue schon gewagt hat. Der Weg, auf dem Du Dich im Augenblick befindest, beschert Dir genau die Erfahrungen, die Dich zu einem Lehrer des Neuen Göttlichen Menschen werden lassen.

Wie einsam und dunkel Deine Reise auch sein mag – vergiss nicht: Du bist niemals allein.

Und so ist es …

“Shaumbra” bedeutet Familie und Tiefe Innere Freundschaft.

Copyright 2006 by Geoffrey Hoppe, Golden, CO. Prepared in collaboration with Tobias of the Crimson Circle. Please distribute freely for non-commercial purposes.

Click for a free downloadable PDF of the Awakening Signs.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Channelings

von

Ich bin Renate, Inhaberin von myHeart, Spirituelle Lehrerin & Expertin für alles Energetische und Bloggerin. Ich schreibe vor allem über weibliche und erlebbare Spiritualität, Bewusstseinsentwicklung, bewusste Beziehung, die Innere Personen Dynamik - und was immer sonst noch mich bewegt. Ich gehöre keiner bestimmten Religion oder bekannten Tradition an.

14 Kommentare

  1. Monika Steiger sagt

    Liebe Ranate!
    …ich bin sprachlos, …nach den ersten 3 Punkten war ich schon ein wenig überrascht, dass ich mich in jeder deiner Zeilen wieder fand, …und ganau so gings dann von Punkt vier bis Punkt zwölf weiter,
    …unvorstellbar, wie wenn ich die Zeilen geschrieben hätt, genau so empfinde ich …genaus so fühle ich mich zur Zeit
    Danke, …nun fühl ich mich nicht mehr so allein.
    Monika

    Gefällt mir

    • Liebe Monika,
      herzlich willkommen hier auf meinem Blog.
      Freut mich dass die 12 Punkte mit dir räsonieren und du eine bisschen „Familie“ fühlen konntest.
      Komm einfach, tauch ein und schon bist du wieder etwas mehr verbunden!
      Alles Liebe
      Renate

      Gefällt mir

  2. Danke euch allen und bitte verzeiht das ich erst jetzt antworte. Bin wieder „gelandet“. Wünsche uns allen ein ganz tolles neues Jahr und bleibt weiterhin aktiv in meiner sehr geschätzten Blogcommunity!
    Alles Liebe!

    Gefällt mir

  3. Maria Haider sagt

    Liebe Renate,

    ich freue mich immer, wenn ich einen neuen Eintrag auf deinem Blog sehe! Ich finde besonders die Texte zum aktuellen energetischen Geschehen sehr hilfreich, in vielen Punkten erkenne ich mich wieder und es in dieser Klarheit zu lesen erleichtert es, es für mich einzuordnen. Eine schöne Begleitung in dieser oftmals verwirrenden und herausfordernden Zeitqualität!

    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  4. Werner sagt

    Liebe Renate!
    Super, was Du da geschickt hast. Ich sehe mich in 5 Punkten sehr deutlich.
    Freu´ mich schon auf den nächsten Meditationsabend, ich werde mich bemühen zu kommen.
    Alles liebe und schöne Grüße,
    Werner

    Gefällt mir

  5. blackdiamond999 sagt

    Hallo Renate,

    auch ich habe in vielen der aufgelisteten Punkten eine Bestätigung meines eigenen Zustands gefunden.
    Ich kann es fühlen wie Zyklen zu Ende gegangen sind. Das neue ist fast schon greifbar, doch noch nicht ganz zu Greifen. Ich bin wie in einem Schwebezustand, einerseits emotionslos und doch geht mir in vielen Momenten das Herz auf bei ganz simplen Momenten wie z.B. der Augenkontakt mit einem kleinen Kind das mich einfach nur anlächelt ohne Angst oder Erwartung.
    Ich fühle die Umbruchstimmung und hoffe das das Neue Schritt für Schritt kommt und nicht alles zur selben Zeit, denn das könnte mir stellenweise den Boden unter meinen Füßen wegreißen.

    Nun gilt es einfach Vertrauen in sich selbst zu haben, alles wird Gut. Die Ernte kann nun eingefahren werden, und sie wird reichlich sein.

    Bis bald auf der Neuen Ebene
    Herzlichst dein langjähriger Begleiter aus der „Black Diamond Energie“

    Gefällt mir

  6. Hallo liebe Renate

    ich hoffe Du bist gut in das neue Jahr gerutscht? Ich danke Dir für diesen Text. Wie unglaublich spannend und war. Auch ich sehe mich in einigen Punkten. Wie beruhigend:-)

    So wünsche ich Dir eine wunderbare Neujahrswoche.

    LG
    Karin

    Gefällt mir

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s