Körper & Heilung
Kommentare 27

Der Kundalini Prozess

Unsere Kundalini spielt seit kurzem noch etwas mehr verrückt und nein, Kundalini ist kein neues Pastagericht, wie mich kürzlich jemand fragte. Nach der tantrischen Lehre wohnt in jedem Menschen eine Kraft, die Kundalini genannt wird. Diese befindet sich ruhend am unteren Ende der Wirbelsäule und wird symbolisch als eine im untersten Chakra schlafende zusammengerollte Schlange (Sanskrit: kundala „gerollt, gewunden’“) dargestellt. Sie ist die der Materie nächststehende Kraft im Menschen. Durch yogische Praktiken kann sie erweckt werden und steigt dann auf, wobei die transformierenden Hauptenergiezentren oder Chakren „durchstoßen“ werden. Erreicht sie das oberste Chakra, vereinigt sie sich mit der kosmischen Seele und der Mensch erlangt höchstes Glück.

Vielleicht hast du dich (noch) nicht so sehr mit den Energiefeldern der Kundalini befasst. Viele von euch die das vielleicht lesen, leben schon länger die einzelnen Stadien, für euch ist es also „alter Hut“. Die Anzahl der Menschen die in 2011 aktiviert wurden nimmt jedoch täglich zu. Diese neue wachsende Gruppe nimmt plötzlich sehr eigenartige Energien und Sensationen in ihren Körpern war. Diese Information hier ist hauptsächlich für diese Gruppe, aber ich hoffe das es auch noch interessant genug für die „Alten Hasen“ ist.

Die meisten Symptome kommen durch den Aufstiegsprozess

Mein persönlicher Aufstiegsprozess begann in Indonesien in den späten achtzigern. 1994 hatte ich einen Unfall der dazu führte das ichKundalini Fire über ein Jahr lang nicht mehr laufen konnte. In diesem einen Jahr wurde mein Leben wortwörtlich auf den Kopf gestellt. Nicht nur durch den Unfall, sondern auch durch die eigenartigen physischen Symptome in meinem Körper. Damals haben wir noch nicht so sehr von Aufstieg und Mutationsprozessen gesprochen. Mir wurde einfach von meinem energetischen Team mitgeteilt dass sie mein System „umbauen“. Die damit verbundenen Prozesse waren schwierig, schmerzhaft und teilweise mühselig und es dauerte über viele Jahre hinweg. Keine Angst, wir sind schon wesentlich weiter die Strasse hinunter, es wird bei euch sicher nicht mehr so lange andauern. Die schwierigste und schlimmste Phase wurde schon von den Lichtarbeitern in den letzten 20 Jahre erarbeitet und vorbereitet. Jetzt haben wir eine wesentlich größere und breitere Strasse auf der sich jeder energetisch entlang bewegen kann, d.h. alles was ihr jetzt erfährt wird nicht mehr so schwierig und schmerzhaft sein.

Als die Aufstiegsenergien noch nicht wirklich vorhanden und verankert waren, mußten alle Menschen die sich mit etwas so exotischem wie der Kundalini befassten und sie aktivieren wollten, viel meditieren, fasten, spezifische (teilweise sehr komplizierte) Übungen machen, manchmal sexuell enthaltsam leben, und in vielen Fällen das Ganze über Jahre hinweg, nur um einen klitzekleinen Schüttler oder Rüttler oder was weiß ich von der inneren Kundalini zu spüren! Aber, mit Beginn des biologisch-physischen Aufstiegsprozesses in den späten 90’ern flogen viele dieser alten Techniken buchstäblich zum Fenster raus. Jetzt musst du rein gar nicht mehr tun um deine Kundalinienergie zu aktivieren. Diese Energie fließt jetzt von selber unaufhaltsam rauf und runter in deiner Wirbelsäule, arbeitet sich durch jedes einzelne Chakra mit der größten Freude, brennend, blitzend, leuchtend, rüttelnd und schüttelnd und transformiert so alle alten und steckengebliebenen Energien. Alles was du jetzt noch zu tun hast ist den Prozess auszuhalten und durchzuhalten!

Du musst heute weder fasten, meditieren, sexuell enthaltsam leben, oder sonst eine der alten esoterischen Techniken anwenden in der Hoffnung deine Kundalini zu aktivieren. An diesem Punkt des globalen Aufstiegsprozesses wirst du automatisch getriggert oder aktiviert, genau zu dem für dich richtigen Zeitpunkt durch das einwandfreie Timing deines Höheren Selbst. Man braucht sich also nicht weiter zu sorgen, denn das jeweilige Höhere Selbst sorgt jetzt dafür das es geschieht – zum besten und günstigsten Zeitpunkt für dich. Das heisst dein Höheres Selbst bestimmt wann in deinem Leben der beste Zeitpunkt dafür gekommen ist deine Evolution in die nächste Stufe zu katapultieren, etwas das erst jetzt möglich geworden ist durch die Energien des Aufstiegsprozesses.

Dadurch das die aufsteigende Kundalini jetzt durch das Höhere Selbst und die kosmischen, galaktischen, solaren und astrologischen Energien und Zyklen ausgelöst wird, und nicht, wie früher durch das Verlangen aus unserer linken Gehirnhälfte und unserem Ego-Selbst, sind die physischen, mentalen, emotionalen und ätherischen Symptome die dadurch ausgelöst werden, nicht mehr dieselben wie es in den alten östlichen esoterischen Schulen gelehrt wurde. Viele der alten esoterischen Lehren funktionieren nicht mehr für uns, noch reflektieren sie was wir derzeit in unserem täglichen Leben und in dieser Zeit des Aufstiegsprozesses erleben.

Kundalini Symptome

Aufsteigende Kundalinienergien die durch den Aufstiegsprozess aktiviert wurden zeigen sich meist plötzlich und unerwartet und bereiten dir oft ein Gefühl als ob du innerlich brennen würdest. Hitzewallungen (hot flashes) sind auch normal für Männer, so sind nächtliche Schweißausbrüche. Es sind einfach „hot flashes“ die in der Nacht passieren wenn du schläfst (oder geschlafen hast). Eine aktivierte Kundalini läßt sich leider nicht abschalten weil es jetzt Abend ist und wir einen guten Schlaf haben wollen. Oh, wenn es nur so einfach wäre… nein, deine aufsteigende Kundalini beschert dir inneres Feuer, Hitze, Schweiß, Emotionen und Reinigungen Tag und Nacht, solange wie du brauchst um den gesamten emotionalen Müll der da gelagert ist zu klären/reinigen/transformieren/verwandeln/loslassen – und das in deinem Bauch, deinem Herzen, Gehirn/Mind usw.

Oh happy day, hm?

Natürlich weißt du von dem Wunder das inneres Blei zu Gold verwandelt, oder? Vielleicht klingt das besser: „Wir verwandeln in einem wunderbaren alchemistischen Prozess unser „inneres Blei“ in höherfrequentes, nicht-polarisiertes und integriertes 5-D Gold via des Kundalinifeuers welches durch den anhaltenden Aufstiegsprozess aktiviert wird“.. 🙂

Also die Symptome:

  • Innere Hitze oder Kundalinifeuer welches sich einen guten halben Meter oder mehr über die Haut und den Körper hinaus ausdehnt.
  • Die gleiche innere Hitze/Feuer in unserer Wirbelsäule/Rücken bewegt sich wiederholt rauf und runter (ganz oder teilweise).
  • Die gleiche innere Hitze/Feuer in unserer Wirbelsäule/Rücken hält bei jedem Chakra um mit den emotionalen Energien zu arbeiten und dabei den energetischen Müll den wir in jedem Chakra gelagert haben aufzulösen (erlösen).
  • Kundalinifeuer bewegt die emotionalen/mentalen/ätherischen Probleme die wir in jedem Chakra gelagert und/oder unterdrückt haben; alle diese Probleme müßen jetzt GEFÜHLT, geklärt und eventuell komplett aufgelöst/losgelassen werden. Das nennen wir einen Prozess und meistens muss er mehrmals wiederholt werden um alle Lagen und Ebenen zu erfassen um das Meiste unseres emotionalen, energetischen Mülls zu transformieren. Dazu braucht man viel Geduld, denn dieser Prozess dauert nicht nur ein paar Wochen oder Monate. Gib dir die Zeit damit alles getan wird was zu tun ist. Die Psyche schützt sich auch immer selber dabei und gibt immer nur so viel an Trauma und Schmerz frei welcher in diesem Moment gefühlt werden kann.
  • Eigenartige, lebhafte (total wirkliche) Träume sind immer häufiger, da wir die Mehrheit unserer „Inneren Arbeit“ (Inner Work) machen während wir schlafen und träumen in den Inneren Ebenen. Wir können so viel mehr von dieser Inneren Arbeit (und in einer wesentlich kürzeren Zeit) machen, entdecken, emotional FÜHLEN, lösen und integrieren während wir schlafen und in einem out-of-body (ausserhalb des Körpers) Zustand sind. Stell dich auf mehr eigenartige, fremde, informative, symbolische und archetypische Träume ein und gibt acht was sie dir gerade über dich sagen/zeigen und was du gerade transformiert.
  • Physisches Schwitzen…viel, ganz viel schwitzen (ja ich bin auch in der Menopause, aber das ist ein anderes schwitzen), Tag und Nacht schwitzen. Ich schlage vor jegliche chemische Deodorants zu vermeiden, damit die Toxine ausgeschwitzt werden können. Verwende natürliche Deos wie crystal sticks, oder der Deo Roll-On Basis Sensitive von Lavera funktioniert super (nicht der Spray, nur der Roll-on).
  • Emotionale Unausgeglichenheit und schwierige, fast „verrückt“ anmutende Perioden sind keine Seltenheit mehr. Sie werden von hochkommenden, alten emotionalen Problemen/Wunden/Schmerzen/Ängsten/Schuldgefühlen verursacht. Alle diese Energien müßen gefühlt werden damit sie hauptsächlich in und durch den physischen und den emotionalen Körper transformiert werden können.
  • Wenn das Kundalinifeuer sich durch das Solar Plexus Chakra arbeitet, kann es vorkommen das der Magen (und Darm) aufgedunsen und gebläht wirken durch die intensiven Energien und die transformative Innere Arbeit die geschieht. Stell dich darauf ein das der Prozess meist mehrere Stadien durchläuft bevor der alchemistische Prozess abgeschlossen ist. Das heisst, das Gefühl kommt wieder und wieder… Ich ging durch Jahre von erbrechen, immer in der Nacht, heftige Schmerzen etc.
  • Wenn das Kundalinifeur sich durch das Herz Chakra arbeitet, fühlt man oft Hitze, Druck und möglicherweise Bewegungen in dieser Körperregion zusammen mit intensiven und ungleichen Herzschlägen, pumpen oder klopfen. Emotional FÜHLEN wir ganz viel, weinen und/oder bekommen Wutanfälle. Man fühlt sich durch total belanglose oder auch schöne Dinge aufs Tiefste berührt, und vieles Schlimmes dazu. Hab keine Angst wenn das alles passiert, es ist nur das Herz das sich klärt und öffnet. Das ist das wichtigste Chakra das jetzt gebraucht wird um all die höheren Energien und Lichtqualitäten hereinzulassen und zu integrieren.
  • Wenn das Kundalinifeuer sich durch das Hals Chakra arbeitet, fühlt man oft Hitze und Druck der sich bis nach hinten in den Nacken ausdehnt. Beschwerden und Schmerzen im Hals und Kiefer/Mundbereich sind normal.
    Es kann auch vorkommen das Du (endlich) mal all das ausspricht, was da so lange zurückgehalten wurde. Und manchmal kann man da schon mal über die Stränge schlagen …d.h. man fängt an zu schreien und fordert Dinge ein die schon lange angesprochen gehörten. Gib Dir endlich eine Stimme und die Erlaubnis Deine Bedürfnisse auch auszusprechen. Das Hals Chakra bedeutet auch sehr viel Macht – es ist an der Zeit wieder unsere Macht zu uns zurückzunehmen. No more ass kissing!
  • Wenn das Kundalinifeuer sich durch die zwei unteren Chakren arbeitet (Sakral und Wurzelchakra), können alte sexuelle Gefühle wieder auftauchen, Schuldgefühle und überhaupt alle unterdrückten Gefühle fordern auf einmal unsere Aufmerksamkeit. Ängste, Opferrollen usw. kommen mit Schwung zu Tage, wollen alle bewusst gefühlt werden, emotional gefühlt werden und letztendlich geheilt, integriert und losgelassen/erlöst werden.
  • Die meisten von euch wissen wo sich alle Chakren befinden und es ist relativ einfach herauszufinden welche Organe sich in diesen Körperregionen befinden. Das sind die Organe die mehr Stress haben wenn das Kundalinifeuer anfängt zu brennen und dadurch alte emotionale Energien die da gespeichert waren nach oben bewegt. Während dieser intensiven transformativen Perioden ist es besonders wichtig gut auf sich zu schauen. Viel gutes Wasser trinken hilft mit der Hitze, dem Feuer und dem ewigen schwitzen. Ein gutes homöopathisches Mittel kann auch sehr unterstützend wirken beim ständigen entgiften, entsäuern, entschlacken und abführen und Schüsslersalze helfen beim potenziellen Mineralienverlust.
  • Wenn das Kundalinifeuer endlich den Kopf erreicht, lass es einfach tun was es tun möchte. Versuche es nicht zu „verstehen“, zu entschlüsseln und den Prozess zu intellektualisieren, denn es funktioniert einfach nicht und du musst es auch nicht! Man fühlt das Feuer und den Druck im Kopf; es drückt und verschiebt den ganzen Schädel (so fühlt es sich zumindest an) bis alles oben am Kopf herauskommt (Kronenchakra). Lass das Kundalinifeuer die Gehirndrüsen transmutieren, klären und das 3. Auge Chakra (Ajna) expandieren für das was als nächstes kommt.

Es gibt noch viele andere Kundalinisymptome, aber das würde so lange werden dass es dann schon langweilig wird. Das hier ist einmal eine kleine „Inventur“ von Symptomen die wir im CoReOn® Prozess alle durchlebt haben. Auch andere haben schon viel über diese Themen geschrieben, es gibt also in der Zwischenzeit etwas mehr an Information.

Ich wünsche euch allen ganz tolle Kundaliniaktivierungen und viel gutes Feuer!

Renate

Centre

Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung!


Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Körper & Heilung

von

“Ich hole Menschen dort ab, wo sie sich emotional und mental gerade befinden. Ich will keine Illusionen nähren und am Ende nur ein weiterer Teil der Selbstoptimierungs- und ErleuchtungsMaschinerie sein, die nie liefern kann was sie verspricht. Mein Wunsch ist es, dich die Energien und Impulse der Geistigen Welten in deinem Körper spüren zu lassen. Ziel ist, dich erfahren zu lassen, dass dieser Körper mit all seinen Gefühlen und Emotionen total o.k. ist und darüber hinaus noch viel viel mehr. Ich lebe eine moderne Spiritualität und meine Gurus sind nicht im Himalaya zu finden. Meine Meisterin ist mein Höchstes Selbst und die Wesen der Geistigen Welten, welche mich schon seit Urzeiten begleiten.”

27 Kommentare

  1. Spannendes Thema, mit dem ich seit 2 Jahren zu tun habe. Damals hatte ich während einer Meditation meinen ersten Schub und der hatte es in sich. Ich dachte, ich hätte einen epileptischen Anfall und traute mich dann längere Zeit nicht mehr zu meditieren. Mittlerweile habe ich mit den Schüben leben gelernt und sie haben ja auch eine schöne Begleiterscheinung – luzide Träume. Ich löse die Kundalini hin und wieder per Gedanken bewusst aus, das gibt sofortige Energie und ersetzt jeden Espresso. Blöd nur, dass sie sich nicht genauso abschalten lässt, was immer wieder zu schlaflosen Nächten führt. Hin und wieder kann ich mit der Bitte an sie, mich schlafen zu lassen, was erreichen, aber dann gehts im Schlaf los. Vor kurzem hatte ich im Schlaf einen so heftigen Ausbruch, dass meine Katzen fluchtartig das Bett verlassen hatten, dabei hatte ich mich keinen Millimeter bewegt. Ich war gefühlt eine lebende Fackel, gar nicht so unangenehm, um ehrlich zu sein. Durch Vermeiden von Alkohol und anderen Stimulanzien kann ich die Schübe mittlerweile auf ein erträgliches Maß herunterregeln. Auch leicht Kost gegenüber üppigen Mahlzeiten wirkt sich positiv aus. Eigentlich meint es die Kundalini ja gut mit uns, wir müssen nur lernen, mit ihr zu umzugehen.

    Gefällt mir

    • Hallo Jens,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für dein Kommentar ..😀

      Sehr interessant was du da berichtest und du scheinst das Ganze sehr gut zu managen. Ja wir müssen lernen gut mit ihr umzgehen …

      Alles Liebe dir,
      Renate

      Gefällt mir

  2. Blocciano sagt

    HI:-)

    Vielleicht hängt es damit zusammen, dass du denkst das passiert „jedem“ und man bräuchte nichts dafür zu tun um Kundalini zu „aktivieren“. Ein kleiner Perpektivwechsel dass du es eher „unbewusst“ ausgelöst hast eröffnet natürlich eventuell riesiges Feld an Möglichkeiten. Ich z.B. erlebe nicht nur Ruettler und Schuettler sondern regelrechte Orgasmen aber jenseits traditioneller Vorstellung (kann man auch als taktile Halluzinationen umschreiben) .Plötzlich hat man halt unendlich viele kalt-warme „erogene“ Zonen:-) Ich als Mann denke plötzlich ich habe ein Frau in mir! Und dann macht man es andauernd wirklich mit sich Selbst (ohne händischen Kram:-) Wenn ich manchmal denke ‚Mein Gott ist der Akt gerade Pervers – so denke ich 1 Sekunde später einfach – Ja so bin ich halt!‘ Beste Grüße und danke für deine hilfreichen Infos!

    Gefällt mir

  3. Ich habe geweint als ich den text gelesen habe. Ich dachte ich werde verrückt. Ich fühlte mich nicht mehr verstanden..ich hatte vor einerwoche nach einer langen meditation, meine erste extreme kundalini erfahrung. Es wahr sehr unangenehm. Seit her habe ich extreme starke emotione schwankungen. Ich ziehe mich zurück weil für mich das umfeld sehr unangenehm ist. Durch die plötzliche sensibilität , ist mir bewusst geworden das ich den beruf wechseln muss. Ich hofde das dieser prozess schmell vorüber ghet… und das ich auf gute lösungen komme. Vielen Dank für den wertvollen bericht ❤
    Mit freundlichen Grüsse Isabel Boza

    Gefällt mir

    • Liebe Isabel,
      herzlich Willkommen in meiner Blog-Community. Schön, dass du da bist und Danke für dein Kommentar.😊🌸

      Das klingt nach einer nicht gerade angenehmen Erfahrung, aber ja diese Dinge können passieren, auch spontan.
      Ob sich das einfach von alleine wieder legt ist immer so eine Sache … ich an deiner Stelle würde anfangen mich darauf einzustellen, dass dem nicht so ist.

      Suche dir kompetente Hilfe, denn wenn die Kundalini da so durch alle Chakren durchdonnert, werden alle deine (unbearbeiteten) Themen auf einmal ans Licht befördert. Dein inneres Wächtersystem bekommt dadurch mega Stress und viel Angst beginnt sich auszubreiten. Vielleicht findest du eine passende Gruppe oder Privatbegleitung in deiner Nähe.

      Deinen Job aufgeben: ich würde etwas damit warten, bis sich eine geeignete Alternative auftut, ist aber natürlich deine Entscheidung – wer immer in dir das dann entscheidet. Erinnere dich nur daran, ALLE Teile in dir müssen damit leben können, sonst bekommst du noch viel mehr inneren Druck.

      Alles Liebe dir und pass gut auf dich auf,
      Renate

      Gefällt mir

  4. Liebe Renate,

    Für diese sehr wichtigen Kundalini-
    Informationen.
    Bei mir ist die Kundilinikraft seit 4
    Tagen erwacht, und ich bin sehr wohligen warmen Gefühlen ausgeliefert.
    Es ist echt eine Tolle Erfahrung auch wenns manchmal drückt.

    Glg und Vielen Dank
    Deine Angel♥

    Gefällt mir

    • Liebe Angel,
      herzlich Willkommen hier bei mir. Schön, dass du da bist und Danke dir für dein Kommentar. 💚🌼

      Klingt gut .. schau gut auf dich und bis bald wieder,
      Herzlichst, Renate

      Gefällt mir

  5. Pingback: Wissenswertes über Kundalini und Kundalini verstehen . . . | Liebe – Isst – Leben

  6. RoMana Maria sagt

    Liebste Renate, Ihr Lieben,

    Danke für deine Kundalini-Symptome, ich habe neben den üblichen WechselWirkungen ;))) – auch Kundalini´S und die sind manchmal ähnlich und doch, wenn anhaltend anders erspürbar. Meine Wirbelsäule wird da z.B. wie eine große „Einzugsfeder“ (Installation von E-Leitungen) immer wieder zusammengezogen (vorher kam dass nur vor meine Menstruation manchmal vor, also Weiblichkeitsthema pur ggg) – jetzt ist es unterschiedlich da oder auch nicht. Je mehr ich dies für mich annehme und so sein lasse, umso schneller sind die Schmerzen weg. Ich gehe sehr konform mit Dir Renate, betreffend der Beschleunigung der Prozesse und des nichtsteuernkönnens ;)! ❤ Ich nehme dies genau so wahr. So wie auch meine Zornanfälle, Tränenausbrüche, Lachanfälle….

    Einige Zeit war auch meine Wahrnehmung und mein intuitives Spüren wie stillgelegt – jetzt ist es wieder vermehrt spürbar und einsetzbar.

    Neu für mich ist, dass auch Männer diese Symptome haben und jetzt wird mir einiges betreffend meines Lust- und Lebenspartners klar – unerklärliches Schwitzen, Würge/Brechreiz usw. – Danke für diese Klärung!

    In letzter Zeit nehme ich verstärkt die ErdMutterEnergie gepaart und getragen und allumfassend von der SonnenVaterEnergie – gemeinsam vereinigt wahr – wunder, wunderschön!!! ❤ ❤ ❤

    HerzLicht und liebevoll schattenfühlend
    RoMana

    Gefällt mir

    • Liebe RoMana,

      HERZLICH WILLKOMMEN hier bei mir 😄.
      Freue mich immer von euch zu hören, vor allem von denjenigen unter euch, die da an der Front „den Kampf“ austragen.
      Es ist wohl bald an der Zeit, einen follow up Artikel zu schreiben, danke meine Liebe.

      Ganz viel HerzLicht zurück und die Schatten fühlen sich gefühlt.
      Renate

      Gefällt mir

  7. Hat dies auf L E B E N S R A D W E G rebloggt und kommentierte:

    Meine Kundalini spielt auch gerne mal in unregelmäßigen Abständen „ver-rückt“ und heute habe ich hier eine sehr ausführliche Beschreibung der Symptome gefunden. Vieles davon kann ich aus meinem Er-Leben heraus bestätigen. Mal stärker mal schwächer. Vielleicht geht es euch ähnlich und ihr habt auch schon lange nach den passenden Worten gesucht. Vielen Dank liebe Renate für deine ausführliche Beschreibung.

    Gefällt mir

  8. Bettina sagt

    Hallo Renate,
    danke für diese wunderbare Seite…
    Ich habe seit langem ziemlich helftige, unklare körperliche Symtome.
    Viele Jahre schon arbeite ich mit verschiedenen Techniken,
    zB. Reiki, Licht u Engelenergien, Karmareinigungen, Quantenheilung und vieles mehr an Klienten.Mein Drittes Auge war dabei immer aktiv und ich habe schon immer viel gesehen…dann war es für einige Zeit verloren gegangen.

    Folgende Symtome machen sich bei mir bemerkbar:

    Mein Rücken ist wie elektrisch aufgeladen, als ob Jemand einen Luftbalon darüber reibt.
    Die Hitze im unteren Rücken ist sehr stark und steigt höher. Manchmal habe ich ein Zittern im ganzen Körper und Kälteschauer. Vibrieren im Unterleib, als ob ein Handy in meiner Hosentasche aktiv ist.
    Meine Muskeln zucken und beben. Ich habe starken Druck auf dem Kopf.
    Es ist wirklich manchmal nicht einfach, nicht zum Neurologen zu fahren…
    Mit meiner Arbeit aufzuhöhen, war ganz oft ein Gedanke von mir, den ich aber dann doch wieder verworfen habe.
    Allen die ähnliches durchmachen, wünsche ich Kraft und Liebe…
    Bettina

    Gefällt 1 Person

    • Blocciano sagt

      Habe diese Muskelkraempfe auch. Ähnelt sogar machmal Parkinson Symptomen. Das ist es aber nicht! Man muss diese Krämpfe um-interpretieren (das ist ganz wichtig!!) Sie liefern nämlich Energie und Vibrationen zur Verteilung im Körper. Einfachmal versuchen so einen Krampf auszuhalten und sich dabei nicht bewegen wenn er auftritt! Ploetzlich aendert sich das Gefühl und man hat sehr sehr viel Spass danach:-)
      Ich mache zum Ausgleich Fussyoga!!!! und sehr viel Kniebeuge, als auch Joggen und andere Yogauebungen. Ich konnte durch auftreten von Kundalini meinen Koerper extrem verjuengen. SO LONG:-)

      Gefällt mir

  9. Andrea sagt

    Hallo Renate,
    wie wunderbar heute diese Seite gefunden zu haben, zwar habe ich es schon vermutet dass diese vielen durchaus anstrengenden Symptome mit dem Kundalini Prozess zusammen hängen, aber angefangen hat es eigentlich schon 2011 dann war lange Zeit Ruhe um nach einen heftigen Jahr 2012, wo ich beinahe zu einen Pflegefall geworden wäre, sich nun immer deutlich zu zeigen ! Auch wenn mein ganzer Körper schmerzt immer und jede Bewegung schwierig ist, weil es brennt hinten und vorne, vibriert aber da ich recht kühl bin, komme ich mit dieser Wärme klar. Nur all die anderen Symptome die Du wirklich sehr gut beschrieben hast, wo ich mich oft fragte ob es nicht doch eine andere Erklärung für all diese Prozesse geben könnte?
    Doch alles hängt zusammen, ich erhalte so schnell nun Antworten auf meine Fragen und es stimmt ich vertrage vieles an normalen Essen nicht mehr, als wenn ich mehr riechen oder spüren könnte, was ich brauche !
    Fleisch esse ich aber schon lange nicht mehr, nur Fisch wenn mein Körper es abfordert. Da es stimmt das es mir vorkommt als wenn mein Körper vollständig neu “ umgebaut“ wird die Hüften, das Herz einfach alles, Krämpfe im ganzen Körper lassen mich oft nicht schlafen….aber ich stehe eben mit allen auch enger in Kontakt, ich spüre es gibt noch viele andere die so wie ich bereit sind sich zu verändern und alles alte aufzuarbeiten, zu erlösen um endlich etwas „Reineres“ zu werden.
    Ich merke einfach was mir gut tut und was nicht. Nur das mein Energielevel auch anderes an Nahrung erwartet, nur das herauszufinden, was genau diese Zusammensetzung hat, die mein Körper gerade benötigt ist nicht so einfach. Meditieren und Joga, sind auch für mich eine Methode mit diesen schnell voranschreitenden Prozess besser umzugehen. Es ist wirklich eine andere Energie um und in mir und heute ist gerade so ein Tag, wo ich sagen kann, es wird etwas leichter, all die alten Blockaden und Erinnerungen, die oft ungefiltert über mich kommen nur durch ein Wort, zu einen Zeitpunkt an dem ich es überhaupt nicht erwartet habe oder gebrauchen kann, zu klären. Nach und nach fügt sich eben alles zusammen.
    Vielen Dank für die Mühe mit dieser Seite, wo ich bestimmt noch vieles interessantes zum Nachdenken finden werde.
    Mit lieben Grüßen
    Andrea

    Gefällt mir

    • Liebe Andrea,
      herzlichen willkommen hier auf meinem Blog. Sorry dass meine Antwort etwas dauerte …
      Danke für dein wertvolles feedback – dein Weg klingt sehr spannend!
      Alles Liebe und bis bald wieder
      Renate

      Gefällt mir

  10. Dieser Kommentar war unter „Einführung“, gehört aber zu diesem Artikel – mein Nachtrag.

    Sandra sagte am 17.8.2012:

    Betreff: Kundalini

    Liebe Renate, mein Name ist Sandra, ich bekam diesen Link von einer Freundin. Schön, von Dir zu lesen. Von klein auf wusste ich, es gibt mehr als das was man sehen kann, immer wieder hatte ich “lichte” Momente. MIt 28 folgte eine Infektion mit Neuroborreliose und ein extrem schwerer Weg von 10 Jahren Heilung, der mir viele Türen zum Bewusstseinswachstum und Wiedererinnern öffnete. Ich bin vom Pflegefall über geist. Heilen gesund geworden und daran innerlich sehr gewachsen. Dabei bin ich mit Schmerzen durch die Hölle gegangen.
    Als ich dann dachte, jetzt kann alles sanfter gehen, explodierte mir vor 3 Jahren die Kundalini, sicher eine Folge des jahrelangen energ. Arbeiten und Meditieren….ich hatte nichts gemacht, um das zu forcieren, was selber sehr überrascht. Nach 6 Wochen Extase erlebte ich das Schlimmste, ähnlich wie Krishnamurdi und Copi Krishna oder Hildergard von Bingen. Ich berührte den Tod immer wieder mit dieser rasenden Energie und Fieber in mir. Die einzige Hilfe fand ich im geist. Heilen aber mit weiterentw. Ärzte- Teams, Wesenheiten, die nicht mehr im Irdischen inkarniert sind. Da hab ich meine ganz starke Verbindung. Mein Herzchakra krampfte extrem über viele Monate, ich habe fast drei Jahre gebraucht, um wieder einigermassen atmen zu können. Sogenannte Kundalinitherapeuten wussten in Wirklichkeit wenig oder nichts von solchen Prozessen oder wollten verdienen und übten Druck aus.
    Nachdem der Prozess nun endlich ruhiger verlief, hab ich die Energie nochmal durch Unwissenheit / energ. Sachen massiv gestört und erlebte nun wochenlang wieder ein Inferno, befinde mich noch drin. Dadurch habe ich bisher nicht die so ganz richtige liebevolle Beziehung zu meiner Kundalini gefunden und arbeite nun dran. Aber durch Hilfe über Freundinnen konnte ich das Extremste, die Spasmen in Atmung und Herz nun mit enorm hohen Dosen Magnesium und Schüsslersalzen abfedern. Gestern hab ich nun endlich nach jahrelangem Suchen eine Seite gefunden, wo ich Atemtechniken und Yogapositionen zur Kühlung des inneren Feuers fand. Das ist ein Riesengeschenk, ich muss noch testen, ob es nur heute funktionierte oder ob ich mir so nun immer helfen kann. Dadurch ist diese Ohnmacht, alles aushalten zu müssen, geringer und auch die Angst. Insgesammt bin ich seit 14 Jahren auf meinem inneren Weg, der nie endet Ich freue mich, von dir zu hören. LG Sandra

    Gefällt mir

  11. wolle sagt

    Also ich glaube man versucht, die Leute irre zu führen, in dem man ihnen sagt, dass die seltsamen Körperreaktionen, auf eine transformation zur geistigen Ebene zurückzuführen sind. Es gibt keine verselbstständigte Transformation. Wer nicht dran arbeitet, dem fällt auch nix zu. Die Symptome sind auf Vergiftung der Nahrung und Strahlung durch Handys und andere elektromagnetische Strahlung zurückzuführen. Daher wird auch von aushalten, Schwäche, Krankheiten gesprochen.
    Wer sich davor schützen möchte, wird Veganer und ißt nur Produkte, die erkennbar aus der Natur stammen(Apfel zum Beispiel) und möglichst ungespritzt ist und genitisch unverändert. Beim Kochen sollte auf Metalltöpfe und Mikrowellen verzichtet werden. Medikamente, Impfungen sollten auch gemieden werden. Ausreichend Schlaf ist wichtig, wenig stress. Wenig essen um die Depots der Primärenergie wieder aufzufüllen. Gelegentliches Fasten. Man kann noch noch vieles dazu schreiben, aber das ist erst mal das wichtigste.

    Gefällt 1 Person

    • Danke Wolle für deinen Beitrag hier.
      Es besteht absolut keine Intention meinerseits Menschen irrezuführen. Du hast natürlich deine eigene Meinung zu dem ganzen Thema und das respektiere ich auch, aber ich habe meine Erfahrung mit Mutation und viele Tausende von Menschen haben Ähnliches oder Gleiches erlebt. Das musst du uns auch zugestehen, auch wenn es für dich das nicht gibt! Das man dran arbeiten muss stimme ich dir 100% zu.

      Deine Anregung für eine gesunde (gesündere) Lebensweise und Umweltstörfaktoren beachten sind “spot on” (absolut richtig) und wertvoll. Glaube mir, fast alle die sich mit Körpermutation auseinandersetzen, werden fast dazu “gezwungen” ihr Leben zu ändern und sich bewusster zu ernähren, denn es wird sonst einfach unerträglich im Physischen. Nicht alle Menschen (Seelen) sind aber “Mutierer”, d.h. nicht alle haben den Auftrag den Körper auf eine höhere Schwingungsfrequenz vorzubereiten. Unter den Mutierern sind vor allem viele Frauen und unsere Körper verändern sich, ob man jetzt daran glauben will oder nicht, es geschieht trotzdem. Für die einen mehr, die anderen weniger.

      Die Geschichte des menschlichen Körpers, in den ich als Seele inkarniere, existiert noch immer. Wir sind eine Speziesform die auf allen Ebenen unterdrückt wurde und immer noch wird. Deshalb inkarnier(t)en omnipräsent ausgerichtete Seelen, um ihren Lieblingsplaneten, die Erde, wieder so zu machen, wie sie, Gaya, ihn einst erträumt hatte. Es muss von einigen wenigen Individuen von innen erzeugt werden und dann zu pulsieren beginnen. Die Sklaven-DNS ist jetzt durch zahlreiche Menschen, die ihre DNS auf das Höchste angehoben haben (und das ist unter anderem mit vielen Mutationsschmerzen verbunden), beendet worden, meist mit Hilfe von Wesenheiten, die sich die Hände schmutzig gemacht haben, um zu helfen, oder gleich selbst inkarnierten. Das Abtragen des alten Gitters trägt dazu bei dass das Körperbewusstsein, von dem ich immer wieder spreche, neu geboren werden kann. Alle Dinge haben ein eigenes Bewusstsein, so sie denn aus dem Samen für Leben stammen. Aber unser Körper hatte das nie. Der menschliche Körper ist ein mechanisches Konstrukt bis zur Auflösung der polaren Schwingungsmuster und zellorganischen, mechanischen und von Bausteinen abhängigen Vorgänge.

      Ich stimme dir auch insofern zu, das nicht alle physischen Probleme sich einfach als “Mutationsprobleme” erklären lassen und wenn jemand krank ist oder Krankheits-symptome verspürt, sollte jeder erst mal zum Arzt und es abchecken lassen; das ist wohl einfach den gesunden Menschenverstand anwenden (hoffe ich).

      Herzlichst, Renate

      Gefällt 1 Person

  12. Renate Hechenberger sagt

    Danke liebe Elisabeth – wie üblich sind deine Worte immer eine Inspiration für mich da einfach weiterzumachen. Herzlichst, Renate

    Gefällt mir

  13. Elisabeth sagt

    Liebe Renate, wie jedes Jahr hetzen mich die beruflichen Termine durch die Adventszeit. Wieder einmal finde ich nicht die Muße, über diese uralte Geschichte von Dunkelheit und Licht nachzudenken. Doch dein Blog ist wie ein großer Adventskalender. Fast täglich können wir ein Türchen öffnen – manchmal sogar zwei! – und finden dahinter schöne Geschichten, gute Gedanken und Anregungen, die uns, wenn wir uns darauf einlassen, liebe- und kraftvoll in Richtung Licht schubsen. Gibt es eine bessere Interpretation der Adventszeit als Piero Ferruccis Aufforderung: „Werde was du bist“?
    Ich danke dir.
    Elisabeth

    Gefällt mir

    • PEMA sagt

      DANKE FÜR DEINEN BEITRAG
      MEINE KUNDALINI WAR SCHON MAL AM AUFSTEIGEN
      GING DANN WIEDER ZU DA ICH NICHT WUSSTE WAS LOS WAR
      NUN IST SIE WIEDER ACTIV UND GENIESSE ES ALL DAY + NIGHT LONG
      LBG PEMA

      Gefällt 1 Person

Was meinst du dazu? Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s